Loading Facebook Comments ...
Asus EeePad Transformer Prime kann bei Amazon vorbestellt werden
≡ Menu

Asus EeePad Transformer Prime kann bei Amazon vorbestellt werden

Das erst frisch vorgestellte Asus EeePad Transformer Prime, seines Zeichens das erste Android Gerät, welches mit dem neuen Tegra 3 Quadcore Chipsatz von NVIDIA auf den freien Markt kommen wird, ist nun bei Amazon vorbestellbar.

Bei Android Tablets bisher von Erfolg zu sprechen ist ein zweischneidiges Schwert, für mich war der Vorgänger, das Asus EeePad Transformer, bisher aber das einzige Gerät, bei dem ich kurz gezuckt hatte. Angeschafft habe ich mir bisher kein Tablet, ich habe keinen tatsächlichen Anwendungszweck dafür. Wenn ich mobil sein möchte, kurz surfen oder schnell etwas schreiben will, dann nutze ich das Dell Vostro V130, ist klein genug um mobil zu sein, UMTS Modem ist auch drinnen und ich habe darüber hinaus eine sinnvolle Tastatur, mit der sich gut arbeiten lässt. Klar kommt das Vostro V130 nicht an die Akkulaufzeit der Tablets heran, soll sich mit dem Vostro V131 aber ja geändert haben. Daher war das Transformer, mit Tastatur-Dock bisher die einzige Option, ich meine man ist ja Tech-Junkie und ein Android Tablet, ob man es nun braucht oder nicht…naja ihr wisst wie das ist.

Asus EeePad Transformer Prime (Amazon Artikelbild)

Asus EeePad Transformer Prime (Amazon Artikelbild)

Nun stellt Asus allerdings das Transformer Prime vor, dank Tegra 3 mit ordentlich Dampf unter der Haube und hübsch anzusehen ist es auch noch. Die technischen Daten wissen durchaus zu überzeugen:

  • NVIDIA Tegra 3 QuadCore
  • 1 GB RAM
  • 32 oder 64 GB Flashspeicher
  • 10 Zoll Display mit einer Auflösung von 1280×800 Pixeln
  • Gorilla Glas
Ausgeliefert wird es noch mit Android 3.2 Honeycomb, es soll allerdings sehr schnell nach Marktstart ein Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich erhalten und da verlasse ich mich auf die Aussage von Asus, denn die haben schon beim Vorgänger gezeigt dass sie sehr schnell und zuverlässig sind, wenn es um Android Updates geht.

Kommen wir zum Detail, was weh tut, dem Preis. So leid es mir tut, die Android Tablets sind mir einfach zu teuer. Das es nicht nur mir so geht, leite ich frech aus den Verkaufzahlen der Tablets ab, die doch tendenziell hinter den Erwartungen der Hersteller zurückbleiben. Nun kommt das Transformer Prime daher…von den Werten ein ganz dickes Ding, aber mit 599€ für das 32GB Bundle, also Gerät und Tastatur-Dock, sowie dem gleichen Preis für die 64GB Variante (exklusive Dock) auch schwer im Geldbeutel.

Was also tun? Die Preise von den alten Geräten werden sinken, also noch auf ein Transformer, ohne Prime, springen oder den schnellen Zug erwischen und den Preis dafür zahlen. Ich weiss es einfach nicht, unter 400€ werde ich schwach, man muss einfach bedenken, dass ich das Gerät definitiv nicht brauche, von daher sind mir die 599€ als Einstiegspreis in die Android Tablet-Welt einfach zu steil.

Wie sieht es bei euch aus? Eure Meinung zu der Android Preisgestaltung würde mich interessieren.

Amazon Angebote zum Asus EeePad Transformer Prime:

Comments on this entry are closed.

  • Cundo

    Zu sagen es ist mir zu teuer, weil ich es eigentlich gar nicht brauche, scheint mir ziemlich unfär. Vergleicht man die gebotene Hardwareausstattung, Batterielaufzeit und Gewicht mit aktuellen Notebookpreisen, so finde ich den Preis sogar sehr atraktiv. Es ist halt ein Transformer, die kann man dank Tastatur auch mal gut mit Notebooks vergleichen ;-)

    • http://www.nodch.de Nodch

      Preislich gesehen ist es im Gegensatz zu einem Notebook, mit ähnlicher Leistung durchaus attraktiv, aber ich habe nicht die Möglichkeiten eines Notebooks, mehrere Betriebssysteme im Dualboot, Virtualisierung weiterer Systeme und und und.
      Verstehe mich nicht falsch, ich bin von Android begeistert, aber für den Preis kaufe ich mir weiterhin ein Notebook und kein Tablet, liegt halt auch daran dass ich sehr viele Schreibe, teste und damit arbeite. Mit einem 13 Zöller bin ich in diesem Fall einfach besser bedient und da somit ein Android Tablet nur aus Spass an der Freude eine Anschaffung wert ist, ist der Preis für mich zu hoch.

      • Ingo1058

        Zum Punkt Dualboot… Ich denke mal das nach Release vom Transformer nicht lange dauern wird bis die Jungs von xda eine Dualbootlösung bzw. tripplebootlösung parat haben und ab dem Start von windows 8 wird es warscheinlich auch sehr schnell (offiziell oder nicht) Treiber füs Transformer geben. Ich werde auch auf jedenfall ein wenig warten (vlt sogar bis zum ersten Preisnachlass nach 3-4 Monaten) aber das Transformer wird angeschafft