How To: .cue/.bin Dateien in .iso konvertieren

Es ist äusserst einfach Images von CDs oder DVDs unter Linux einzubinden, ohne diese auf ein physikalisches Medium brennen zu müssen.

ISOs, häufig anhand der .iso Endung erkennbar, sind nach den Vorgaben der Internationalen Standartisierungs Organisation erstellte Abbilder von Medien. Wie man diese unter Ubuntu mounten kann, haben wir bereits beschrieben: ISOs unter Ubuntu mounten

Hin und wieder kommt man allerdings an kombinierten .cue/.bin Dateien vorbei. Häufig empfiehlt es sich diese Dateien einfach in ein ISO-Format zu konvertieren, mit bchunk geht das schnell und ohne Probleme.

Zuvor muss bchunk installiert werden, das kann man direkt über das Software Center machen oder auf der Konsole mittels APT:

sudo apt-get install bchunk

.cue/.bin Image nach .iso umwandeln mit bchunk

.cue/.bin Image nach .iso umwandeln mit bchunk

Um nicht zu sehr zu verwirren ersparen wir uns die kompletten Optionen von bchunk und behandeln eine reine Umwandlung von .cue/.bin Dateien ins ISO-Format. Dies geht mit folgendem Befehl:

bchunk image.bin image.cue image.iso

Das war es auch schon, denn nach kurzer Zeit ist eine .iso Datei erstellt, die nun gemountet werden kann.

War der Artikel für euch hilfreich, dann freuen wir uns über ein +1 oder like. Gerne könnt ihr den Artikel auch teilen.

Comments on this entry are closed.

  • http://twitter.com/TuxAndDroid Florian

    bin2iso tut es auch :) Gibt ja ohnehin jede Menge Tools dafür.

    • http://www.nodch.de Ben Peter

      Das stimmt, die Auswahl ist schier endlos und bin2iso ist eine weitere Variante. Mit all den Möglichkeiten könnten wir so ziemlich jeden Leser verwirren ;)