Howto Quick-Tip: Android Update schlägt fehl weil eine System App entfernt wurde

Habt ihr eurer Gerät gerootet, keine Custom Kernel drauf, kein Custom ROM, aber das Update schlägt trotzdem fehl, dann kann das an einer ganz simplen Tatsache liegen: ihr habt eine oder mehrere Apps entfernt, die mitgeliefert wurden, zum Beispiel Google Currents auf dem Nexus 4, nur um ein Beispiel zu nennen.

nodch.de Logo

Der in der Einleitung genannte Fehler drückt sich im Recovery/adb sideload in folgender Form aus: 'android update check failed due to...'. Wenn hier nun noch eine APK genannt wird, dann habt ihr exakt das beschriebene Problem. Hierzu gibt es glücklicherweise zwei Lösungen, entweder flasht ihr das komplette Stock ROM, dann klappt das Update ohne Probleme oder ihr schnappt euch die entsprechende APK aus dem Stock ROM und schiebt sie wieder in /system/app.

Um eine Datei aus einem Image zu ziehen müsst ihr ein paar Voraussetzungen schaffen:

  • ihr braucht ein Linuxsystem (ein virtuelles System reicht aus)
  • simg2img muss vorhanden sein
    [wpfilebase tag=file id=1 tpl=download-button /]
  • Holt euch das Stock ROM, im hier beschriebenen Fall beziehe ich es auf eines der Nexus Geräte, also Nexus 4, Nexus 7 oder Nexus 10 usw., diese gibt es als Download direkt von Google.
  • Alles brav entpacken, bis man die system.img hat, die zusammen mit simg2img in ein Verzeichnis kommt.
  • Macht simg2img ausführbar: chmod +x simg2img

Wenn das getan ist, kann es an die tatsächliche Arbeit gehen, sprich das aktuelle Image konvertieren und mounten:

  • Erstellt ein Verzeichnis in das gemountet werden soll: mkdir temp
  • ./simg2img system.img system.raw
  • sudo mount -t ext4 -o loop sys.raw temp/

Damit habt ihr Zugriff auf alle Daten und könnt recht entspannt die fehlende APK auf das angeschlossene Gerät pushen.

Das geht dann mit adb push Paketname.apk /system/app (vorausgesetzt ihr befindet euch im entsprechenden Ordner, in dem sich die gesuchte Datei befindet und adb ist im Pfad

Comments on this entry are closed.