OTA Update Center bringt Over the Air Updates für Custom ROMs

Samstag 11th August 2012 · 3 Kommentare

in Android,Entwicklungen

Was macht Android für euch aus? Für mich sind es eindeutig die ganzen Custom ROMs und deren Entwickler. Ein ROM für jeden Geschmack, mit sinnvollen Erweiterungen und eigentlich immer flüssiger als die Stock ROMs der Hersteller. Kurz gesagt, ich kann mir Android ohne Custom ROMs nicht vorstellen!

OTA Update Center OTA Update Center: Bietet Custom ROM Entwicklern alles was sie für OTA Updates brauchen

Nun will aber nicht jeder sein Android Gerät mit einem Custom ROM versehen, viele sicherlich aufgrund des Garantieverlustes, andere Benutzer wohl aber auch aus Bequemlichkeit, denn jede neue Version will geflasht werden und hier sind die Wege für den versierten User sicherlich noch leicht zu verstehen, für den Normalanwender allerdings schon zu kompliziert. Diese Anwendergruppe schätzt die Updates des Herstellers, denn diese werden direkt in der mitgelieferten Software gemeldet, oder im Idealfall sogar Over the Air (OTA) ausgeliefert. Diese Option boten bisher nur wenige Custom ROMs an, muss der Entwickler des ROMs ja auch die Serverstruktur für ein entsprechendes OTA-Update zur Verfügung stellen.

Das OTA Update Center Team will hier Abhilfe schaffen und stellt alles zur Verfügung, was ein Custom ROM Entwickler benötigt um OTA Updates für sein ROM zu ermöglichen. Folgende Möglichkeiten bietet das OTA Update Center bisher:

  • Add and remove OTA Updates in a centralised database.
  • Check for updates on boot of devices.
  • Check for updates manually when the person wants to.
  • Download the rom and flash it directly.
  • Download the rom without flashing.
  • Wipe data and or cache/dalvik before flashing the update.

Der Entwickler muss nur ein paar Zeilen Code einbauen und kann die Funktionen seinen Benutzern zur Verfügung stellen. Das beste daran: Nur registrieren, aber nichts bezahlen! Der Dienst des OTA Update Centers ist nämlich kostenlos.

Was meint ihr? Gibt es einen Haken oder sollte nun jedes Custom ROM die Funktion bieten?

Dieser Artikel wurde von verfasst 

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Loading Facebook Comments ...

{ 3 Kommentare }

Chris August 27, 2012 um 12:50

Findes diese Funktion sehr spannend. würde es begrüßen wenn es bald in jedem Custom ROM enthalten wäre.

CodeZero September 24, 2012 um 7:50

Grundsätzlich eine Super Idee! Jedoch funktioniert es bei meinem SII mit dem JB Root-Box Rom noch nicht 100%ig.

Ben Peter September 26, 2012 um 16:29

Die Grundlage ist da, ich bin mir sicher dass die Umsetzungen bald auch besser und alltagstauglich werden.

Previous post:

Next post: