Ubuntu auf dem Google Nexus 7

Ubuntu ist auf Androidhardware kein seltener Gast und in unterschiedlichsten Formen lauffähig, eine der Varianten habe ich im Artikel HowTo: Ubuntu auf dem Android Smartphone beschrieben.

Ubuntu Nexus 7 Desktop Installer

Ubuntu Nexus 7 Desktop Installer

Seit dem Artikel hat sich allerdings einiges geändert und eines im Speziellen: Das Google Nexus 7 ist veröffentlich worden und somit ein Android Tablet, welches viel Leistung zu vernüftigen Preisen verspricht. Diese Entwicklung geht natürlich auch an Canonical, seines Zeichens die Firma hinter Ubuntu, nicht vorbei und da Canonical recht offen und kreativ sein kann verschliesst man sich dem Tabletwunsch vieler Anwender nicht und betrachtet das Nexus 7 als quasi Entwicklungsreferenz für eine Basisversion von Ubuntu, angepasst für Tablets.

Zuge dieser Bemühungen ist ein erste Ubuntu Installer, der das Nexus 7 mit einer Ubuntuversion versieht. Canonical beschreibt die Voraussetzungen und die Installation im hauseigenen Wiki recht anschaulich:

Die wichtigsten Punkte einmal im Überblick:

  • Ein Nexus 7 mit 8 oder 16 GB sind die Grundvoraussetzung
  • Das Nexus 7 muss einen offenen Bootloader haben (fastboot starten und mittels “sudo fastboot oem unlock” den Prozess beginnen. Das Gerät wird zurückgesetzt und alle Daten gehen verloren!
  • Ubuntu ab Version 12.04 muss zur Installation genutzt werden

An den Ubuntu Nexus 7 Desktop Installer kommt man mit folgenden Schritten:

sudo add-apt-repository ppa:ubuntu-nexus7/ubuntu-nexus7-installer
sudo apt-get update
sudo apt-get install ubuntu-nexus7-installer 

Man sollte keine Oberfläche erwarten die auf Tablets optimiert ist, lediglich das Standard-Ubuntu mit Unity. Das heisst es gibt keine angepassten Icons, keine Bereiche die für die Fingereingabe taugen. Aktuell ist es mehr eine Proof-of-Concept Version, die Entwickler animieren soll, sich am Projekt zu beteiligen, um zukünftige Versionen von Ubuntu für Tablets optimieren zu können.

Freundlicherweise erwähnt Canonical im Wiki auch wie man auf das Nexus 7 Stock-ROM zurückkehren kann, so dass allen ambitionierten Nutzern ein Blick ermöglicht werden kann.

Behaltet aber im Hinterkopf, alles was ihr tut, tut ihr auf eigene Gefahr und nehmt den Verlust der Herstellergarantie in Kauf!

Wie schaut es bei euch aus? Ubuntu für das Tablet und gerade für das Nexus 7, ist das etwas, was ihr unterstützt und reizvoll findet?

Comments on this entry are closed.

  • Timo

    hey, habe mir ubuntu auf dem Nexus 7 installiert. läuft relativ gut. manche Buttons sind etwas klein, ist alles nicht so ideal auf touch ausgelegt.

    Hab diesen Kommentar mit chromium unter ubuntu vom Nexus7 geschrieben ;)

    • http://www.nodch.de Ben Peter

      Klappen Bluetooth Maus und Tastatur, falls du das testen konntest?

  • http://twitter.com/OxKing ☢☠Ԟ⬆ᴝⓖ

    Ich verstehe nicht recht wozu.
    So ziemlich alle Anwendungen gibt es mittlerweile auch für Android
    (nicht die selben Programme aber ähniche für die selben Aufgaben).
    Ich finde Ubuntu auf Tablets genau so überflüssig wie Android auf Laptops…
    Auf sowas wie nem Asus Transformer könnte ich mir das gerade noch so vorstellen,
    aber ich denke auf ARM Hardware hat man auch nicht so die Freude damit.

    • http://www.nodch.de Ben Peter

      Das Wunderschöne ist doch, dass man die Option hat und es nutzen kann. Ein Ubuntu mit optimierter Oberfläche auf dem Tablet stelle ich mir äusserst attraktiv vor. Alle meine Anwendungseinstellungen mittels Cloud synchronisiert und ich muss mir keine Gedanken mehr machen welches meiner Geräte ich wann und wo in die Hand nehme, denn ich hab überall den identischen Stand. ;)