Achim mal wieder

Ich weiss es ja auch nicht, aber der Mann hat es verstanden, alltägliche Sportdinge in Worte zu fassen und das noch mit genügend Selbstironie.

Lasst euch fesseln und lacht ein wenig.

Aktuelle Folge Achilles‘ Verse bei Spiegel.online

Womit wir mal wieder bei einem Tabuthema wären. Warum zum Teufel guckt dort, wo beim Start vor einer Stunde noch ein mittelprächtiges westeuropäisches Gemächt an den Hüftknochen klatschte, warum also schaut dort nach einer Stunde Laufen nur noch eine Otternase hervor, eine elende Schrumpfgurke, kaum mehr als männlicher Stolz zu erkennen? Will man sich irgendwo diskret an einen Baum stellen, hat man ein Problem, das Ding überhaupt zu fassen zu kriegen. Balletttänzer sollen sich einst eine Hasenpfote in ihre engen Hosen gestopft haben. Ehrlich, bei mir wäre Platz für einen ganzen Hasen.