And the Oscar goes to…

In der vergangenen Nacht fand das grosse Spektakel rund um die Academy Awards in Los Angeles statt.

Million Dollar Baby Hillary Swank
Die meisten Oscars, in den grossen Kategorien, konnte „Million Dollar Baby“ von Clint Eastwood abräumen, das wären im Einzelnen den Oscar für den besten Film, die beste Hauptdarstellerin, die beste Regie und den besten Nebendarsteller.

Der als Favorit ins Vergaberennen gestartete Film „Aviator“ konnte keinen der ganz grossen Oscars holen, ging jedoch mit 5 Oscars, unter anderem dem Oscar für Cate Blanchet, als beste Nebendarstellerin, nicht leer aus.

Jamie Foxx erhielt den Oscar für den besten Hauptdarsteller und Martin Scorsese ging zum sechsten Mal leer aus.

Die deutschen Filme Der Untergang sowie Die Geschichte vom weinenden Kamel gingen ebenfalls ohne Oscar wieder ins Bett.

Alle Gewinner kann man HIER einsehen.

Eine Notiz am Rande, in der vorangegangenen Nacht konnten sich George W. Bush und Halle Berry als schlechteste „Schauspieler“ ihrer Zunft fühlen, sie wurden mit der goldenen Himbeere ausgezeichnet.

Berry was named worst actress of 2004 by the Golden Raspberry Award Foundation for her performance in „Catwoman“ and she showed up to accept her „Razzie“ carrying the Oscar she won in 2002 for „Monster’s Ball.“

„They can’t take this away from me, it’s got my name on it!“ she quipped. A raucous crowd cheered her on as she gave a stirring recreation of her Academy Award acceptance speech, including tears.

She thanked everyone involved in „Catwoman,“ a film she said took her from the top of her profession to the bottom.

„I want to thank Warner Brothers for casting me in this piece of shit,“ she said as she dragged her agent on stage and warned him „next time read the script first.“

It is rare for a Razzie winner to show up at the spoof awards held on the night before Oscars — but Berry did, saying her mother taught her that to be „a good winner you had to be a good loser first.“ She received a standing ovation.

Quelle: Reuters

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen