Android Datenübertragung in öffentlichen WLANs verschlüsseln

Steffen Herrmann

Der Entwickler im Team und relativ frisch bei nodch.de. Hauptberuflich gelernter Softwareentwickler, spezialisiert auf Java mit einer Affinität für Android, Spiele und jegliche Art von Technik.

Das könnte Dich auch interessieren...

  • Jeffrey

    Habe gerade letzthin nach so einer Lösung gesucht. Wobei ich mit dem Smartphone aktuell praktisch nur im eigenen WLAN unterwegs bin und unterwegs das Handynetz verwende.

    Hier ist dann natürlich immer die Frage da, wem man nun vertrauen möchte. Dem App muss man ja beispielsweise auch vertrauen wenn man es nutzen möchte.

    • Richtig, aber der App vertraust du ja keinerlei Daten an, mehr als einen SSH Tunnel zum vorzugsweise eigenen Server baut die nicht auf. Die App ist von den Berechtigungen, die sie will, ja äusserst sparsam und nutzt nur das was sie tatsächlich zum Aufbau eines Tunnels braucht. Da vertraue ich lieber dem Tunnel über den eignen Server, als jedem öffentlichen WLAN. 😉

      • Jeffrey

        Da gebe ich dir Recht, einem öffentlichen WLAN sollte man einfach nicht vertrauen. Ich bin nur immer etwas skeptisch wenn es um Apps geht, die Root-Rechte auf Android haben. 

        Aber habe gerade gesehen, dass die App OpenSource ist. Macht das Ganze für mich gleich etwas transparenter und seriöser.

        • Richtig, die App ist unter GPL, prinzipiell kannst du auch mit Connect Bot oder anderen SSH Clients ein Forwarding bauen. SSH Tunnel ist halt der „schnelle Klick“ für die Ungeübteren.

  • Thomas

    Das ist zwar toll, setzt aber voraus, dass man irgendwo einen sah deamon laufen hat. Wer hat das schon? Kennst du irgendwelche Services, die sowas anbieten. Selber rund um die Uhr einen Linuxserver zu betreiben ist der Overkill (wenn man nicht schon einen hat).

    • Freie SSH Server oder reine Shell Server gibt es einige, wobei wir dann wieder beim Thema Sicherheit sind, denn diesen Servern machst du ja deine Netzkommunikation transparent, denn nur der Traffic zwischen Android Smartphone und Server ist verschlüsselt. Nutzt du nun darüber wieder Dienste, die unverschlüsselt sind, dann sind deine Daten auf dem Server selbst abfangbar.
      Lohnt sich also tatsächlich nur für die Leute, die einen eigenen Server ohnehin betreiben, ihren Linux PC zu Hause mit Dyndns laufen lassen, oder die keine Angst um ihre Daten haben, aber Letztere können dann auch ohne Tunnel im öffentlichen WLANs surfen. 😉

  • Markus Fritsche

    Blöde Frage: um tatsächlich den ganzen Traffic durch meinen SSH-Server zu routen brauche ich auf Server-Seite einem Socks-Proxy?

    • Nein, den Traffic abfangen und quasi als Proxy fungieren kann die App, der Server muss den Kram nur brav forwarden.

  • Pingback: Offene WLAN-Netzwerke: meiden oder verschlüsseln()

  • Ein wirklich guter und nützlicher Beitrag – Danke dafür…

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen