AndyPad und AndyPad Pro ab sofort verfügbar

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich über AndyPad geschrieben, das 7-Zoll Tablet vom gleichnamigen Hersteller aus England. Seit heute ist der offizielle Verkauf angelaufen und alle Details sind bekannt.

AndyPad Pro Daten

AndyPad Pro Daten

Der Versand soll ab dem 12. September starten und die offensichtlich nicht allzu grosse erste Charge an den Kunden bringen. Ab Oktober geht es mit der nächsten Fuhre los.

Das AndyPad kommt in zwei Versionen, dem AndyPad und dem AndyPad Pro, die sich primär durch ihre Touchscreens unterscheiden, denn das „kleinere“ AndyPad kommt mit einem resistiven Touchscreen (Auflösung 800×480 Pixel) und das Pro mit einem kapazitiven Touchscreen (Auflösung 1024×600 Pixel). Der interne Speicher beträgt 8GB bzw. 16. GB beim Pro, welches zusätzlich mit Bluetooth und einer rückseitigen Kamera ausgeliefert wird.

Beiden Geräten ist der mit 1,2 GHz getaktete A8 als CPU gegeben, sowie die Erweiterbarkeit durch SDHC Karten mit bis zu 32 GB. Ausgeliefert werden die Geräte mit 512MB RAM, sowie Android 2.3 (die genaue Version ist mir aktuell nicht bekannt).

In einem Promovideo schlugen sich die Pads nicht schlecht, gerade was die Leistung bei Spielen anbetraf, hier soll die verbaute GPU helfen, über die es aber ebenfalls noch keine genauen Informationen gibt. Die Akkulaufzeit wird als „Real Life Usage“ beschrieben und mit 6 Stunden angegeben, wie es bei weniger intensiver Nutzung und in Hinsicht auf die Standby-Zeit aussieht ist nicht zu erkennen.

Beide Geräte sind über den AndyPad Online Store zu beziehen und kosten 129 GBP, bzw. 179 GBP für das AndyPad Pro. Der Versand nach Deutschland schlägt mit 12 GBP zu Buche. Umgerechnet sind das rund 146 € für das AndyPad und 202 € für das AndyPad Pro, sowie Versandkosten von ca. 13,60 €.

Ich werde versuchen schnellstmöglich eines der Geräte in die Hand zu bekommen um es für euch testen zu können, das was ich bisher gesehen und gelesen habe, klingt nicht schlecht. Die AndyPads scheinen gut verarbeitet zu und recht performant zu sein.

Wie sieht es mit euch aus? Sind die recht günstigen AndyPad Geräte eine Alternative zu den bisherigen 7 Zoll Android Tablets, zumindest den Wifi-only Geräten?

Andy pad

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen