Apple stellt iPhoneXL vor und nennt es iPad

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Das könnte Dich auch interessieren...

  • Alles andere als eine revolution. Hätte viel mehr erwartet.

    • Die Fanboys feiern es trotzdem wie verrückt. Weiterhin kein Multi-Tasking und knapp die Häfte der DPI vom Milestone, will aber ein E-Reader Ersatz sein. Ich weiss nicht, bin ich da falsch gewickelt, dass ich den Hype nicht verstehen kann? 😉

  • Rotkaeqpchen

    Es ist wie religiöser Fanatismus, … die Jünger rennen blind hinterher…

  • Das größte Manko (und für andere der größte Vorteil) ist für mich die Ausstattung mit iPhoneOS.

    Ich meine, hat mal jemand den AppStore für’s iPhone mit dem Android Market verglichen? Vielleicht gibt es sieben Mal so viele Apps für das iPhone wie für Android, aber dafür muss man bei im AppStore echt für jeden Mist in die Tasche greifen, der bei Android entweder für Kostenlos oder Kostenlos & Donation/ kostenlose Light-Version & Zahl-Pro Version erscheint. Und da greife ich doch lieber mal in die Tasche, als mir andauernd die Katze im Sack zu kaufen.

    Ich warte lieber auf ein schickes Android Tablet. Klar wird das basteliger werden (man sieht es ja jetzt bei den Telefon) aber genau diese Basteleien sind es, die mich ansprechen.

    Insofern bin ich vermutlich gar nicht in der „Zielgruppe“…

  • Es sind ja nicht nur die Fanboys, die mit einer sehr beschränkten Sichtweise das Thema angehen. Auch Leute wie du, die es nicht gut finden, suchen nach negativen Aspekten.

    Das Teil hat seine Darseinsberechtigung, und wenn es dann den von vielen vorrausgesagten Erfolg hat, ist das erst Recht ok. DRM, Multitasking oder iPhoneXL hin oder her.

  • Btw, der Twitter-Link stieg gerade über die Mobil-Seite ein.

    • War wohl just vorher der Pagecache abgelaufen und es kam jemand über ein mobiles Gerät. Sollte sich nun wieder erledigt haben 😉

  • Ich freue mich sehr, wenn das Apple ipad in Deutschland zu kaufen ist. Ich lese für mein Leben gern und seit einem Jahr habe ich die eBooks entdeckt und sogar einen Bolg über dieses Thema gebaut. Es kommen spannende Zeiten auf uns zu. Ich freue mich.

  • Khyraen

    „Allen Modellen ist WLAN Modul spendiert worden, sowie ein Kompass und Lagesensor, das Display misst 9,7 Zoll.“

    Das stimmt so nicht. Der Kompass, also allgemein das GPS Modul, findet sich nur in der 3G Variante mit Aufpreis.

    Pardon, ich muss zurückrudern:
    „Assisted GPS“ findet sich nur in dem 3G Modell. Der Kompass ist überall dabei.

  • Ich bin wirklich sehr gespannt, wie sich das Apple iPad noch entwickeln wird. Apple hat wohl schon über 55 Millionen US-Dollar eingenommen, deswegen denke ich, wird das vorerst belachte iPad wieder ein kommerzieller Erfolg. Apple war schon immer etwas für etwas wohlhabendere Leute, deswegen spricht der Hersteller genau die richtige Zielgruppe an. Ein iPad werde ich mir nicht kaufen, da es mir einfach zu teuer ist und zu wenig Zweck für mich hat.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen