Dank an die Pharmaindustrie

Wie ihr ja nun alle wisst, hat es mich in der letzten Woche mit einem gehörigen grippalen Infekt, inklusive Fieber und allem was dazu gehört, für ein paar Tage in die Horizontale gezwungen.
Heute möchte ich einmal meinen Dank aussprechen und zwar an die forschenden Pharmaunternehmen, wie sie sich selbst so schön nennen.
Sicher kennt der eine oder andere den Spruch:

Eine Erkältung dauert, mit Medikamenten, sieben Tage, ohne, eine Woche.

Weit gefehlt, nach dreieinhalb Tagen Chemie, bin ich wieder voll einsatzfähig, so muss das sein. 😉

2 Gedanken zu „Dank an die Pharmaindustrie

  • Montag 11th September 2006 um 15:18
    Permalink

    Ok, also einsatzfähig bist du wieder, aber hast du dich auch gebessert? 😉

  • Mittwoch 13th September 2006 um 15:28
    Permalink

    Du weisst doch, bessern werde ich mich nicht mehr, der Altersstarrsinn kommt schon zu sehr durch, da ist Hopfen und Malz verloren.

Schreibe einen Kommentar