Das Fernsehjahr 2004

Nutzen wir diese Stelle einmal um zu reflektieren – Was hat uns das Fernsehjahr 2004 beschert?

2004 war sicherlich kein erfolgreiches Jahr für Neuformate, wie Hire or Fire, Big Boss, oder wie sie alle hiessen.
Die Sender überschwemmten den „mündigen“ Zuschauer, wie sie ihn heute gernen nennen, mit zu vielen Formaten, die meist die Welt nicht braucht. Ein weiteres Mal mussten man feststellen, dass Formate, die in den USA oder anderen Ländern erfolgreiche Quotengaranten waren, nicht zwingend auf dem deutschen Markt funktionieren müssen. Schnell wünschte man sich den „unmündigen“ Zuschauer, der Sendungen mit dicken und peinlichen Verlobten samt Familien, einfach regungslos übersteht und nicht abschaltet. Zum Glück für die Menschheit, zum Leidwesen der Sender, hat es aber zum Umschalten gereicht und solche Sendungen sind aus den Medien und dem öffentlichen Interesse schnell verschwunden gewesen.

Mangels Interesse und Fähigkeit ein Format wie eine Latenight-Show zu leiten verschwand in diesem Jahr auch Anke Engelke mit ihrer Sendung wieder vom Bildschirm. Am Ende waren es magere 600.000 Zuschauer, die die Sendung verfolgten und die verzweifelt um Zuschauergunst ringende Gastgeberin moralisch unterstützen, weiterhin die Bühne zu betreten.
Kurz vor Jahresende, genau ein Jahr nach der Kreativpause, meldete sich Harald Schmidt, nun wieder bei der ARD, mit seiner Show zurück und zeigte mit 5.16 Mio Zuschauern ein, zumindest an den Zahlen gemessen, erfolgreiches Comeback.

Weitere Sendungen, die man uns im Jahr 2004 getrost hätte ersparen können, wären Beauty Queen, Kämpf um Deine Frau!, Bachelorette und so weiter und so fort…

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und somit geht es im Jahr 2005, frohen Mutes, in ein neues Fernsehjahr.

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen