Bald ist es vorbei

Fensterblick Ferienhaus Dänemark

So schnell kann eine Woche vergehen. Es ist erstaunlich, wie schnell die Zeit verrinnt, wenn man sich ein wenig gehen lässt und entspannt, schon ist die Urlaubswoche vorbei und es winkt die morgendliche Abfahrt in die Heimat.

Ich möchte aber dennoch die Chance nutzen und alle Leser mit dem Wohnzimmerblick grüssen. Das Wetter war küstentypisch, steife Briese und regnerisch. Ich mag es und habe es genossen.

 

Flix auf Spiegel.online

Flix Comic Ab dem morgigen Mittwoch startet auf Spiegel.online eine neue Comicreihe namens „Seitenwechsel„. Mit einem in jedem Satz lobenden Artikel kündigt Spiegel die neue Reihe an.
Dies ist natürlich durchaus verdient, er ist ja auch ein netter Mensch und er weiss wie man gute Comics zaubert. Also, liebe Leserschaft, ab Morgen könnt ihr seine Künste regelmässig bei Spiegel begutachten, ich bin mir sicher dass es euch gefallen wird.

Glückwunsch Flix, zeig den Kameraden wie es geht!

Hier geht es zur Homepage von Flix, stattet ihm zahlreichen Besuch ab.

Wir haben gewählt…

Aber wie geht es nun weiter?

Bis zum Zusammentritt des neugewählten Bundestags, das wird der 18. Oktober sein, bleibt Schröder laut Artikel 69 des Grundgesetzes Bundeskanzler. Danach ist Bundespräsident Köhler am Zuge. Er kann Schröder bitten, bis zur Ernennung eines Nachfolgers die Amtsgeschäfte weiterzuführen. Der wird sich nicht zweimal bitten lassen.

Gleichzeitig muss Köhler einen neuen Kanzler ausgucken. Schröder? Merkel? Oder gar Friedrich Merz, wie das Top-Gerücht der Wahlnacht lautet? Denn Artikel 63 der Verfassung bestimmt: «Der Bundeskanzler wird auf Vorschlag des Bundespräsidenten vom Bundestag ohne Aussprache gewählt.»

Der Bundespräsident muss vorher herausfinden, ob sein Kandidat eine echte Chance hat, die Stimmenmehrheit aller Abgeordneten im Parlament zu bekommen. Klappt das nicht, kann der Bundestag einen eigenen Kandidaten mit der Mehrheit seiner Mitglieder wählen. Allerdings muss das innerhalb von 14 Tagen geschehen! Dann muss ihn Köhler ernennen. Erreicht ein Kandidat nicht die Mehrheit aller Abgeordneten, genügt in einem dritten Wahlgang, wer die meisten Stimmen bekommt. Den kann Köhler ernennen, muss aber nicht. Statt dessen kann er (abermals) Neuwahlen verfügen! Kompliziert.

via. Netzeitung

Blogdesk Test

Da will ich mal testen ob das Bloggen mit BlogDesk auch wirklich funktioniert. Der Tipp kam von Treb (siehe berufsverkehr.net)

BlogDesk ist ein kleines Windows-Tool, mit dem man Beiträge mittels eines WYSIWYG-Editors erstellen kann und diese im Anschluss direkt publiziert.
Scheint auf alle Fälle zu funktionieren, ich bin begeistert, vielen Dank für den Tipp, ich werde es an die angedachte Person weiterleiten.

Im falschen Moment gefragt

Ich antworte ja gerne auf Fragen von Freunden, gerne auch direkter als erwünscht. Wenn man darüber hinaus jedoch auch noch den falschen Zeitpunkt wählt, dann kann das so enden, wie im folgenden Beispiel.

Sie: Sag mal, denkst du mein Freund steht immernoch auf seine damalige grosse Liebe?
Ich: Ja
Sie: Wie ja? Meinst du, dass die noch viel Kontakt haben?
Ich: Ja
*Schweigen macht sich breit*

Damit war die Unterhaltung vorbei.

Also, seid gewarnt. Über den denkbar schlechtesten Zeitpunkt, kurz nach dem Aufstehen, hinaus, kann ich auch zu anderen Zeiten unerwünscht ehrlich sein. 🙂

Ich weiss ja auch nicht, aber ich fühle mich innerlich gut. Wie frech.