Demokraten verspielen Präsidentenamt

Seit heute Nacht bin ich mir sicher. Die Demokraten werden mit ihrem innnerparteilichen Plänkeleien und beginnenden Schlägen unter die Gürtellinie, das Präsidentenamt verspielen. Frau Clinton wird sich, auf die gesamte Masse der Wähler gesehen, verbleibende Sympathien verscherzen, jedoch trotzdem gegen Obama als Siegerin der Demokraten hervorgehen, da sie die eindeutig einflussreicheren Freunde hat und die Superdelegierten das nicht ausser Acht lassen werden.

So kommt es dann zum Kampf Clinton gegen McCain, aus dem eben dieser John McCain als Sieger hervorgehen wird. Klangliche Ähnlichkeiten zu John McClane werden hier nicht unbedeutend sein, am Ende steht McCain mit blutigem Oberkörper als Präsident fest, wenn auch nur metaphorisch. Wahrscheinlich wird der Wahlausgang denkbar knapp, aber Florida wird es schon noch retten, für die Republikaner, Jeb sei dank.

Hear me now, believe me later!

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen