Der falsche Schutz vor Lizenzmißbrauch

Wie schon Andere zuvor, versuchte auch der Entwickler von Pocket Mechanic, seine Software vor unrechtmäßigem Gebrauch zu schützen und programmierte in seine neue Version der Software (Version 1.50) eine Routine, die nach einem bestimmten, im Internet kursierenden, Lizenzschlüssel sucht. Sollte dieser gefunden werden, löscht die Routine sämtliche Daten auf dem Gerät.

Ähnliches hat der Entwickler des Liberty Gameboy Emulators schon im Jahre 2000 gemacht und somit den gleichnamigen Wurm Liberty für PalmOS erschaffen.

Da jedoch das Schreiben von schadhaftem Code, der Benutzerdaten ohne Einwilligung löscht, ebenso illegal ist, wie Lizenzmißbrauch, musste der Entwickler diese Routine aus seinem Programm entfernen. Er hat eine neue Version (1.51) zum Download bereit gestellt, die diese Funktion nicht mehr beinhaltet.

Das Programm ist mit $14.45 durchaus erschwinglich und bietet sinnvolle Funktionen, die die Arbeit mit Pocket PCs bereichern. Sollte man also das Programm nutzen wollen, dann einfach kaufen!

Via F-Secure Weblog

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen