„Erfahrungsbericht“ zum Verkaufsverbot des Samsung Galaxy Tab 10.1

Das Verkaufsverbot vom Samsung Galaxy Tab 10.1 ist in aller Munde, doch was viele nicht wissen oder schlichtweg überlesen oder gar „falsch“ weiter geben ist, dass es sich hierbei um ein Verbot handelt, welches lediglich den Verkauf vom Tab von Samsung selbst verbietet so wie die Einfuhr nach Deutschland. Was bedeutet das für uns? Im Klartext heißt das für uns nur, dass die Großhändler bei Samsung dieses Gerät nicht mehr kaufen dürfen und der Onlineshop von Samsung selbst es auch nicht mehr verkaufen darf. Ebenso ist das Importieren des Gerätes verboten. Heißt, wir dürften es – theoretisch – nicht bei eBay von einem Schweizer kaufen oder in die Schweiz fahren und es uns dort kaufen.

Samsung Galaxy Tab 10.1
Samsung Galaxy Tab 10.1

Was ist aber mit dem „Restbestand“, der die Händler vor Erlass des Verbotes erreicht hat?

Hier gilt nämlich folgendes: Generell dürfen sie diese Geräte verkaufen. Das setzt natürlich voraus, dass das Gerät noch im Verkaufssystem des Shops vorhanden ist.

Als konkretes Beispiel möchte ich hier o2 nennen und bei dem im Folgenden genannten Galaxy Tab handelt es sich um die 16GB WiFi+UMTS Version. O2 hatte bis Montagabend noch Galaxy Tabs im Online Shop „auf Lager“. Da ich mich Montag noch nicht entscheiden konnte und Dienstag dann „Nicht auf Lager“ unter dem Preis stand, bin ich Mittwoch in die Stadtgefahren. Dort sah ich zunächst ein Galaxy Tab 10.1 bei E-Plus, welche mir das Gerät aber nur mit einem Base Vertrag für 35€ pro Monat für 24 Monate inklusive Galaxy Tab und 2 Jahren Versicherung auf alles außer Diebstahl/Verlust anboten. Da ich aber schon einen o2 Vertrag habe und ich E-Plus weder mag noch haben wollte schaute ich mal in einem o2 Geschäft nach und fragte, ob sie vielleicht noch ein Galaxy Tab da haben.

Die freundliche Dame sagte mir sie hätten zwar noch eins, aber sie glaubte, dass sie es nichtverkaufen dürfte. Sie erkundigte sich bei ihrem Kollegen der Antwortete: «Wenn das Gerät noch im PC ist, dürfen wir alles verkaufen, was wir im Lager haben.»
Das Gerät war noch auf Lager und der kaufe klappte problemlos. Da mein Begleiter auch unbedingt ein Tab haben wollte, der Shop aber nur noch ein Tab hatte, welches ja ich bekommen hatte, gingen wir noch zu einem zweiten o2 Shop. Dort hatte man noch „ein paar“ da. Zweiter Kauf erfolgreich.

Kurz um: wer noch dringend ein Galaxy Tab haben möchte, kann es sich legal bei o2 oder E-Plus kaufen. Zu wissen ist nur, dass bei E-Plus ein neuer Base Vertrag einher geht und das Gerät dort mit Vertrag 840€ kostet (Davon 240€ für den Vertrag und 600€ für das Tab) und bei o2 ohne Mobilvertrag und ohne Bindung 569€ kostet. Bei o2 kauft man es über o2 My Handy was einem eine 12 (45€/Monat) oder 24 (22,50€/Monat) monatige Finanzierung mit 0% Zinsenermöglicht (29€ Anzahlung). Optional kann man das Gerät für 10€ pro Monat gegen alles (Schäden aller Art sowie Diebstahl) versichern. Für 5€ pro Monat ist alles außer Diebstahl/Verlustversichert.

Man muss also einfach nur fragen ob noch ein Gerät auf Lager ist und dann sollte es kein Problem sein.
Nur Nachbestellen ist (momentan) nicht möglich, sollte der Shop kein Gerät mehr im Lager haben. Hoffen wir, dass Samsung am 09.09. vom Gericht von der Verfügung von Apple befreit wird.

Geschrieben von meinem Galaxy Tab 10.1 😉

14 Gedanken zu „„Erfahrungsbericht“ zum Verkaufsverbot des Samsung Galaxy Tab 10.1

  • Freitag 2nd September 2011 um 6:38
    Permalink

    Gute Tablet-Entscheidung. Habe mein GalaxyTab 10.1 gleich zu Anfang bei O2 geholt. Absolut geiles Teil. Das Gewicht und die Schlankheit sind klasse. Das Display echt eine Wucht. Akkulaufzeit auch optimal. Insgesamt das geilste Android-Tablet am Markt (und ich habe den Vergleich zum Xoom, Acer A500 und Transformer).

  • Freitag 2nd September 2011 um 6:59
    Permalink

    Über kurz oder lang kommt Apple damit sowieso nicht durch. Es ist das letzte Aufbäumen, bevor Apple beim Smartphones und Tablets wie im PC-Bereich einen Bereich von ca. 30% Marktanteil einnehmen wird. Auf Dauer kann man den Kunden nicht gerichtlich diktieren, was sie zu kaufen haben.

  • Freitag 2nd September 2011 um 7:44
    Permalink

    Ich bin auch mit meinem Galaxy Tab super zufrieden, trotz der fehlenden Anschlüsse. Ich habe mir mittlerweile das Adapter-Set gekauft und das klappt ohne Probleme. Ich nutze das Tablet mit dem ADW Launcher und das macht einfach Spaß.

  • Freitag 2nd September 2011 um 14:00
    Permalink

    Nene Hardware ist cool, aber TouchWiz geht garnicht. Ich habe mir auch lange überlegt eins zu holen, aber früher oder später wird es ein nexus tab geben. (evtl. auch schon das motorola xoom 2 ohne blur?) Ich hab einfach keine lust mehr 6 Monate auf jedes update zu warten und danach garnichts mehr zu bekommen.

    Und sogar wenn man das akzeptiert bleibt noch das unprofessionelle TouchWiz UI das alles kaputt macht…

    Alles natürlich IMHO, aber seitdem ich das Nexus One hatte (und mittlerweile das Nexus S) kann ich mir nicht mehr vorstellen auf andere Geräte umzusteigen. Ja, ich weiß man kann rooten, aber ich möchte ein Gerät das defaultmäßig offen ist und pure android OTAs bekommt…

    • Donnerstag 15th September 2011 um 14:13
      Permalink

      Dein Argument mit den Updates sehe ich ein, aber TouchWIZ UI ist beim Galaxy Tab sehr sehr gering ausgefallen und stört meiner Meinung nach kaum. Nur der 1,5 cm breite Rand den man nicht für Widgets/Verknüpfungen links und rechts von jedem Homescreen nutzen kann ist misst…

  • Sonntag 4th September 2011 um 15:09
    Permalink

    Apple regt auf, in einer Marktwirtschaft sollte sowas verboten werden… Diese Patentstreite verzerren den Wettbewerb

  • Sonntag 4th September 2011 um 20:24
    Permalink

    ich hab mir ein galaxy tab 10.1 gekauft als ich in den usa war. war spontaner zufall. aber es ist mein erstes tab, eigentlich wollte ich mir ein smartfone kaufen, aber der händler hat mir zum tab geraten, weil es neben dem kaufpreis keine zusätzlichen kosten für gebüren oder apps geben würde. stimmt das? und wie lade ich das ding? ich habe einen stecker mit adapter für das US-Stromnetz. soll ich einfach den adapter weglassen und es mit einem passenden stecker hier in deutschland laden oder brauche ich einen weiteren adapter?

    • Donnerstag 15th September 2011 um 14:08
      Permalink

      Apps kosten was, wenn es kostenpflichte Apps sind. Ob Android Smartphone oder Android Tablet – ist das selbe was Apps angeht.
      Das „Ladekabel“ besteht ja aus drei Teilen: USB Kabel, Wandler und Stecker. Ersetz den US Stecker einfach durch einen EU Stecker.

  • Montag 5th September 2011 um 7:14
    Permalink

    Hatte auch eins,
    aber mit den Apps ist das ja so eine Sache.
    Daran kann man sich als iPhone User nicht gewöhnen.

    Hab mir als Übergangslösung ein Netbook gekauft 🙂

    • Donnerstag 15th September 2011 um 14:09
      Permalink

      Wieso kann man sich als iPhone User nicht daran gewöhnen das mehr Apps kostenlos sind als bei iTunes? :’D
      Ich kenne jemanden der hatte ein iPhone 4 und vom iPad 2 geschwärmt, der hat jetzt ein Galaxy S2 und ein Galaxy Tab… ist also kein Problem als iPhone User.

      Und ein Netbook ist meiner Meinung nach eher ein Rückschritt als eine Übergangslösung 😛

  • Dienstag 6th September 2011 um 20:03
    Permalink

    Ich empfinde es als eine Bevormundung der Kunden ohne gleichen, daß Apple hier mit fadenscheinigen Gründen einen vorläufigen Verkaufsstop des Galaxy Tab 10.1. erreicht hat !
    Dieses von Apple gezeigte Verhalten ist indiskutabel und hat mit zu meiner Entscheidung für das Galaxy Tab beigetragen ! Ganz nebenbei ist es auch in Bezug auf die verarbeitbaren Daten und die Einbindung in die PC-Umgebung wesentlich einfacher zu handhaben !

    • Donnerstag 15th September 2011 um 14:11
      Permalink

      Sehe ich ganz genau so! Nach dem Kauf war das für mich erstmal ein kleiner Triumph über Apple, weil ich ein Tab gekauft hab obwohl Apple genau dies nicht mehr will. Und das tolle: Anschließen an meinen PC und ich kann Musik wie und wo ich will hin kopieren. Allgemein alles an Daten/Dateien verwalten wie ich will. Ohne blödes iTunes oder sonst was.
      Und Streaming von Videos ist auch ohne Jailbreak und was weiß ich für ein quatsch möglich.

      • Montag 19th September 2011 um 10:16
        Permalink

        Hallo Jan,ich besitze ebenfalls ein Tab 10.1 (offiz. beim Saturn gekauft) und habe ein Problem.Bei meinem Tab funktioniert „Streamen“ nicht, ebenfalls finde ich kein App „Smart View“oder „Allshare“. Kannst du mir da weiterhelfen. Wohnst du in der Schweiz oder Deutschland ?Bitte unter Email antworten, da ich kein Facebook etc. habe.Danke
        Anmerkung nodch.de: Hallo Uwe, ich habe deine Mailadresse mal versteckt, damit sie nicht direkt offen hier auf der Seite steht und munter für Spam eingesammelt werden kann.

Schreibe einen Kommentar