Experimentelles Kochen

[singlepic=5,150,100,watermark,left]Es ist Samstag, noch hat man nix gegessen gehabt, das Einkaufen stand auch noch vor der Tür, überlegt was man kochen könnte hat man auch nicht. Was also tun?

Einfach mal ein paar Sachen einkaufen und schauen was man daraus zauber kann. Herausgekommen ist dabei das hier:

Vict. Barschfilet auf Eisberg- Radicchiosalat mit einer scharfen Papaya-/Orangensoße an Grönlandgarnelen.

Und so geht es:


Fisch leicht würzen und dünsten. Garnelen in der Pfanne anbraten und den Sud mit dem Saft der Orangen, ein wenig Limetten und Papayas aufkochen, später andicken, würzen, mit Tabasco, oder einem Scharfmacher der persönlichen Wahl, auf die gewünschte Schärfe bringen.

Den Eisbergsalat und den Radicchio waschen, scheiden (je nach persönlicher Vorliebe gerne auch schnell durch die heisse Pfanne schmeissen) und als Bett auf dem Teller bringen. Ein wenig der angesetzen Soße darauf verteilen, Teller dekorieren (im heutigen Fall mit Orangencarpaccio), Fisch auflegen, Soße drauf und fertig ist das Essen.

Guten Hunger!

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen