Fazit: Sony Ericsson Xperia Mini Pro [inklusive Video]

Die Testphase ist schon wieder vorbei und das Sony Ericsson Xperia mini pro auf dem Rückweg, wie es sich in den letzten zwei Wochen im Test geschlagen hat, will ich im Folgenden kurz erläutern.

Sony Ericsson Xperia Mini Pro

Sony Ericsson Xperia Mini Pro

Schon im Unboxing und erster Blick auf das Sony Ericsson Xperia mini pro haben wir einen ersten Blick auf das Xperia mini pro und dessen Hardware geworfen. Es besticht durch seine kleinen Abmessungen und die wirklich gut ausgeführte Hardwaretastatur. Während der Testphase hat hauptsächlich „die Frau“ den kleinen Androidvertreter in der Hand und nun beinahe Tränen in Augen gehabt, als es sich wieder auf den Rückweg machen musste – sie war vom Xperia mini pro begeistert.

Mir persönlich ist es, nach alle den Geräten rund um die 4 Zoll, an die man sich mittlerweile tatsächlich gewöhnt hat, doch zu klein. Das Xperia mini pro ist sehr gut verarbeitet und optisch durchaus ansprechend, gepaart mit der Hardwaretastatur könnte ich mich sicherlich, nach kurzer Einarbeitungsphase, ebenfalls daran gewöhnen. Dank der kleinen Abmessungen ist es ein idealer ständiger Begleiter, weil es einfach überall hineinpasst.

Viel wichtiger für mich allerdings: Wie sieht es in Hinsicht Bedienung und Geschwindigkeit aus?

Das Xperia mini pro ist mit einem mit 1GHz getakteten Single Core Prozessor bestückt, wie das Xperia play ebenfalls, das Display löst 320×480 Pixel auf. 512MB RAM stehen rund 320MB internen Speicher zur Verfügung, zusätzlich ist eine 2GB SDHC Karte im Lieferumfang, die durch bis zu 32GB SDHC Karten ersetzt werden kann. Die rückseitige 5MP Kamera, mit einer Blende von f/2.6, kann Videos bis 720p aufnehmen und auf die SD-Karte bannen. Videos gelingen mir damit nicht so gut, verglichen mit dem Xperia play, gefühlt sitzt der Weissabgleich ein wenig daneben. Bei den Fotos sieht es ähnlich aus, zumindest wenn man die intelligente Motiverkennung nutzt, dann empfinde ich die Bilder schnell matschig. Nichts was sich nicht durch Softwareanpassungen optimieren lassen würde. Die Frontkamera stünde ab Android 2.3.4 für Videochats in Google Talk zur Verfügung, durch die aktuell auf dem Gerät befindliche Version 2.3.3 ist dies bisher nicht möglich. Immerhin lassen sich Google+ Hangouts problemlos damit absolvieren, in überraschend guter Qualität.

Das Xperia mini pro fliegt nahezu durch alle Androidmenüs, der Prozessor kommt mit der kleinen Auflösung spielend klar und es macht richtig Spass das Kleine aktiv zu nutzen.

Schon wieder zu viel geschrieben, denn der Beitrag soll eigentlich das Video zum Xperia mini pro einrahmen, in dem ich umfangreich auf die Bedienung im System, die Kamerafunktionen, Timescape, Facebook inside Xperia, sowie auf die beiden Benchmarktests Quadrant und CF-Bench eingehe, damit ihr seht wie sich das kleine Android Handtaschenhandy schlägt.


Youtube Direktlink

Ich habe kein Problem dabei dem Xperia mini pro eine Kaufempfehlung auszusprechen, bei einem UVP von 269€ und rund 215€ Amazon.de Preis fällt es ohnehin nicht schwer.

Was haltet ihr vom Xperia mini pro? Habt ihr Fragen zum Gerät oder der Software, dann lasst es mich wissen!

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen