Google Buzz tötet die Blogs

Nodch.de Buzz Kein Android 2.0 für das Samsung GalaxyGoogle Buzz ist gestartet und einen Effekt kann ich direkt erkennen, Buzz tötet die Blogs.

Ich gebe zu, der Titel ist bewusst reisserisch gewählt und ganz so schlimm ist es alles nicht, Blogs werden weiterhin existieren, den Hintergrund des Artikels und der begleitenden Überschrift möchte ich jedoch erklären.

Entgegen Facebook und Twitter, die bisher als begleitende Maßnahmen zum Blog gedient haben, kann ich bei Buzz einen anderen Effekt feststellen. Das Blog ist wie bei Facebook mit Buzz verknüpft und zieht sich den Feed, sobald ein neuer Artikel erscheint. Ich liefere per RSS stets den vollständigen Artikel aus, sei es für Facebook, den ubuntuusers.de Planet und alle weiteren „Ziele“, so auch für Buzz.

Bei Buzz liess sich, nach der kurzen Zeit, die das Blog dort eingebunden ist, eines klar feststellen: die Artikel werden munter kommentiert und eine Diskussion entwickelt sich schnell und rege. Exemplarisch soll hier der Buzz zum Artikel: Kein Android 2.0 für das Samsung Galaxy genannt sein, welcher im Blog 3 Kommentare erhalten hat, in Buzz entwickelte sich eine lange Diskussion mit beinahe zehnfachen Umfang.

Daraus entwickelt sich natürlich die Frage, wie entwickelt sich die Blogkultur dadurch? Werden Artikel, die bei Buzz erscheinen ausschliesslich in Buzz gelesen, kommentiert und verteilt und das Blog bleibt daraufhin unbesucht, die Artikel ohne Kommentare?

Als Blogbetreiber ist man natürlich bemüht die Leser aufs Blog zu ziehen, die Diskussionen dort zu führen, quasi als zentrale Anlaufstelle, für jeden sichtbar und nicht nur für die jeweils teilnehmende Gruppe in entsprechenden Social Network, sei das nun Facebook, Buzz oder ein anderes. Mit Sicherheit werden, sobald Google eine API für Buzz bereitstellt, Möglichkeiten entstehen, die Buzz Kommentare in die Ansicht der Blog Kommetare einzubinden, was bisher leider nicht möglich ist. Wie verhalten sich aber bis dahin (aktuell munkelt man über eine API Freigabe im Mai) die Benutzer, hat sich bis zur API Freigabe eine gewissen Gewohnheit eingeschlichen und man hat sich an das Kommentieren in Buzz gewöhnt?

Wie steht ihr zu Buzz und der Verknüpfung mit euren Blogs? Konntet ihr ähnliche Festellungen machen?

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen