Google Nexus One Pressevorstellung die Fakten

Es ist soweit, seit 19 Uhr läuft die Pressevorstellung in Googles Hauptquartier in Mountain View in Kalifornien.

Am sehnlichsten erwartet wird die Vorstellung des Google Nexus One, dem „Hype Phone“, zuvor werden bisher nur generelle Informationen zu Android und dessen Erfolg präsentiert.

Nexus One Pressevorstellung

Nexus One Pressevorstellung (Bild aus dem Livestream)

Wer sich den Livestream selbst anschauen will, der kann dies unter: http://bit.ly/2HMdmW (Windows Media, hohe Qualität), auch einen UStream gibt es: http://www.ustream.tv/channel/google-android-press-gathering (durchschnittliche Qualität)

Die wichtigsten Informationen bezüglich des Nexus One werden ich hier mehr oder minder live einpflegen, also einfach die Seite auffrischen und auf dem Laufenden bleiben.

Nun geht es los, das Nexus One ist Gegenstand der Vorstellung:

  • Laut Google ist das Google One in der Kategorie der „Superphones“
  • Peter Chou: „Es ist sehr dünn und fühlt sich sehr gut in der Hand an.“
  • Es besitzt einen 3,7″ grossen AMOLED Bildschirm und wird mit einem 1GHz Snapdragon Prozessor betrieben.
  • 512MB RAM und ROM
  • Der Trackball dient ebenfalls als Benachrichtigungs LED und ist mehrfarbig beleuchtet.
  • Kompass, Lagesensoren, Helligkeitssensor, GPS und ähnliche von anderen Android Smartphones bekannte Funktionen sind enthalten.
  • 5 Megapixel Kamera mit LED Blitz.
  • Standard Klinkenstecker für Kopfhörer.
  • Noise Cancellation wird über zweites Mikrofon auf der Rückseite realisiert, welche die Umgebungsgeräusche aufnimmt und ausfiltert.
  • Android 2.1 bringt standardmässig 5 Homescreens und ein neues Wetterwidget, sowie Live-Wallpapers (animiert).
  • Neue 3D Frameworkengine macht die neuen visuellen Funktionen möglich.
  • Zusammenarbeit mit Cooliris bringt neue Mediengalerie wie man sie schon aus dem Browser kennt.
  • Die Nexus Bestellseite ist online http://google.com/phone (das Nexus One kann virtuell bedient werden).
  • Bedient deutsche Besucher mit: „Sorry, the Google Nexus One phone is not available in your country.“
  • Google Earth für Android wird vorgestellt.
  • Verizon in den USA und Vodafone in Europa werden ebenfalls das Nexus One vertreiben, sollte man es über einen Provider erwerben wollen. Parallel dazu gibt es, wie schon bekannt: T-Mobile
  • Preis, ohne Providerbindung: $529,-
  • Der Europastart wird mit „later this Spring“, also Frühjahr 2010 genannt.
  • Über die Bestellwebseite kann das Telefon auf der Rückseite „signiert“ werden. Eine zweizeilige Gravur ist möglich.
  • USA, UK, Hong Kong und Singapur werden die aktuell bedienten Märkte werden, man spricht von „Testmarkets“.
  • Abschliessend gibt es für alle Teilnehmer der Pressevorstellung ein Nexus One.

Soweit zu den ersten Informationen zum Nexus One, es folgt eine Videopräsentation:

Nexus One (Bild von der offiziellen Webseite)

Nexus One (Bild von der offiziellen Webseite)

Die Fragestunde ist eröffnet, hier die Zusammenfassung der wichtigsten Punkte:

  • Die Frage nach dem iPhone Killer wird beantwortet mit, man sehe es nicht ausschliesslich im Direktvergleich mit Apples iPhone, sondern vielmehr als ein sehr gute Telefon und als weitere Auswahlmöglichkeit für Kunden. Auswahl sei gut, als kleiner Seitenhieb zur eingeschränkten Modellvielfalt von Apple.
  • Das Telefon wird durch Google Verkauft, die Lagerhaltung und der Versand erfolgt durch den Hardwarepartner HTC und dessen Logistikpartnern, Versand erfolgt aus den USA.
  • Android 2.1 wird in wenigen Tagen auch für die anderen Hersteller zur Verfügung stehen, also auch für Motorolas Droid/Milestone.
  • Tethering wird in der Zukunft wohl untertstützt werden, aktuell ist es nicht Bestandteil!
  • Google verlinkt aus dem Webstore zum Motorola Droid, denn das Nexus One wird erstmal nur als GSM Variante erscheinen.
  • Multi-Touch wird aktuell nicht vom Nexus One unterstützt!
  • Man werde den Markt beobachten und dessen Wünsche beachten, weitere Geräte sind nicht ausgeschlossen.
  • Reiner Onlinevertrieb durch den Webstore, kein Verkauf in Ladengeschäften der „Partner“.
  • In den USA ist ein Kauf von Apps im Market mit Abrechnung über den Provider möglich, aber das war ja schon bekannt. Hoffentlich bald in Deutschland, wo die Kreditkarten nicht so verbreitet sind.
  • Infos zum Nexus One gibt es im eigenen Twitteraccount @googlenexusone

Das war es dann erstmal mit der „Live“-Berichterstattung. Ein paar interessante Fakten sind zusammengekommen und ich bleibe dabei, die Bezeichnun „Hype-Phone“ würde besser passen, als es „Superphone“ tut.

Was haltet ihr vom Nexus One und den veröffentlichten Details?

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen