Howto: Motorola Milestone USB Tethering mit Ubuntu

Milestone Tethering mit Ubuntu und azilink
Milestone Tethering mit Ubuntu und azilink

Das Motorola Milestone ist schon ein tolles Smartphone und ein ideales Notebook für unterwegs. Man kann es als Modem für das Notebook nutzen und über die Datenverbindung des Milestones am PC surfen.

Hier kommt das Tethering ins Spiel: Per USB ist das mit dem Milestone und einem Debian basierten Betriebsystem kein Problem. Benutzt wird lediglich nicht kommerzielle Software. Es gibt kommerzielle Lösungen die das Tethering ebenfalls ermöglichen, dies nur der Vollständigkeit halber.

Getestet ist das Skript auf Ubuntu 9.10, sollte aber auch auf anderen Versionen laufen. Bitte bedenkt, das Tethering ist aktuell nur per USB möglich, nicht per WiFi, dafür wird aber auch kein Root auf dem Milestone benötigt und das Skript kann für alle ausgelieferte Geräte benutzt werden.

Shannon VanWagner hat das Vorgehen in 15 Schritten (1) beschrieben und der Benutzer bigmack83 hat für das AllDroid.org Forum ein Skript erstellt (2), dieses habe ich in die Hand genommen, es übersetzt und für das Milestone übernommen.

Als Voraussetzung muss das Android SDK auf dem System vorhanden sein und die adb Datei aus dem tools-Ordner im Pfad vorhanden sein. Am besten nach /usr/local/bin kopieren.

Nun das nodch.de android-tether Skript herunterladen und im Homeverzeichnis entpacken. Die Datei android-tether.sh ausführbar machen „chmod +x“ und starten „./android-tether.sh“, danach einfach den Anweisungen folgen.

Bei Fragen, Fehlern, Verbesserungsvorschlägen und Ähnlichem, bitte einfach einen Kommentar hinterlassen.

19 Gedanken zu „Howto: Motorola Milestone USB Tethering mit Ubuntu

  • Samstag 26th Dezember 2009 um 15:24
    Permalink

    Hi nodch,

    das sind die besten Nachrichten seit Wochen. Da es genau das ist, was ich brauche, hab ich's natürlich gleich ausprobiert. Und bin dabei auf zwei Hürden gestoßen.

    1. Das Script setzt gedit voraus, ist natürlich für Leute ohne Gnome doof. Vielleicht kann man hier noch ein Test einbauen ob ein Editor in /usr/bin liegt oder nicht, und im 2. Fall auf einen Ausweichtyp gehen.

    2. adb hat mein Telefon nicht auf Anhieb gefunden. Nach einem Neustart des Milestones klappte das dann. Vielleicht kann man hier noch einen Hinweis ins Script reinbasteln?

  • Pingback: Tethering mit dem Motorola Milestone unter Ubuntu | hack3r.de

  • Freitag 8th Januar 2010 um 15:27
    Permalink

    Grossen Dank, v.a. an Scriptschreiber und -übersetzer, dieses spart viel mühsame Arbeit und ist wirklich intuitiv! Ihr seid Helden!

  • Montag 25th Januar 2010 um 1:01
    Permalink

    Nur eine kleine Frage: tunnelt das wirklich den gesamten verkehrt via openVPN (also eine vollwertige Verbindung)? Oder geht da wie bei der Proxoid-Lösung auch nur normales HTTP über einen einzigen, umgebogenen Port?

    danke schon mal…

    • Montag 25th Januar 2010 um 9:01
      Permalink

      Ja, das Skript tunnelt dir den kompletten Verkehr zum Handy, also auch POP3, IMAP, SMTP usw.

  • Samstag 10th April 2010 um 8:54
    Permalink

    Moin, ich habe das gerade hier gefunden, und habe es auch nach den Anweisungen hinbekommen! Danke, nun da ich nicht ganz so gut mit Linux bewandert bin stehe ich jetzt vor einem Problem. Nachdem ich es schon einmal nutzen konnte, kommt nun nach dem Aufruf des Scriptes zu diesem Fehler

    „error: insufficient permissions for device“
    [sudo] password for ecki

    Warum klappt das jetzt nicht mehr?

    MfG Ecki

    • Samstag 10th April 2010 um 13:16
      Permalink

      Ruf das Skript doch einfach mal direkt als Superuser auf, im Falle von Ubuntu mit einem führenden „sudo“ vor dem Skriptnamen. Damit solltest du über die nötigen Berechtigungen verfügen.

  • Mittwoch 28th April 2010 um 15:22
    Permalink

    Hab dein Skript gefunden, war recht hilfreich.

    Ein paar Vorschläge:
    „sudo chmod 777“ ist *böse* (655 reicht, da udev ohnehin als root läuft).

    „chmod a+r /etc/udev/rules.d/91-android.rules“ is eigentlich unnötig (da vorher sowieso schon 777 gesetzt).

  • Samstag 1st Mai 2010 um 14:10
    Permalink

    Hi nodch,
    mir ist auf zwei Rechnern aufgefallen, dass diese, nachdem Ubuntu 10.04 installiert wurde, den Befehl ‚adb devices‘ nicht kannten („No command ‚adb‘ found“).
    Problem war, dass in /usr/bin der Befehl ‚adb‘ nicht bekannt war. Löst man dies, indem man ‚adb‘ aus ~/android/tools/adb nach /usr/bin verlinkt (sudo ln -s ${home}/android/tools/adb /usr/bin/adb), klappt der Aufruf ‚adb devices‘ daraufhin.
    Liebe Grüße, Flo

  • Samstag 1st Mai 2010 um 21:56
    Permalink

    Nachtrag: Bei wem der ln-Befehl nicht funzt, kann auch kopieren: sudo cp -f ~/android/tools/adb /usr/bin/adb
    Liebe Grüße, Flo

  • Mittwoch 29th September 2010 um 8:25
    Permalink

    Nach dem klick auf „nodch.de android-tether Skript herunterladen“ kommt: „Fehler: Server nicht gefunden“. Gibt’s das Script nicht mehr?

    Liebe Grüße
    Mattes

    • Mittwoch 29th September 2010 um 11:30
      Permalink

      Danke für den Hinweis, da war ein Fehler in der URL. Sollte nun wieder funktionieren.

  • Donnerstag 19th Juli 2012 um 14:00
    Permalink

    Hi nodch,
    ich wollte das Skript jetzt für Ubuntu 12.04 nutzen. Leider kommt schon beim Entpacken
    tar: This does not look like a tar archive
    tar: Skipping to next header
    tar: Exiting with failure status due to previous errors
    Besthet die möglichkeit, das zu überarbeiten oder gibt es andere Hinweise
    Danke für die Unterstüzung

Schreibe einen Kommentar