Kommentar: Holo verpflichtet – Einheitliche Designelemente für Android Entwickler

Bereits mit Android Honeycomb wurde das Holo Theme eingeführt, welches in Android 4.0 Ice Cream Sandwich nochmals eine Überarbeitung erfahren hat.

Im Android Developers Blog hat Adam Powell, Android Framework Engineer, einen Artikel dazu verfasst, dass Google Hersteller, die Google Apps anbieten möchten, dazu verpflichtet, das originale Holo Theme auf dem Gerät vorrätig zu halten.

Holo Theme

Holo Theme

Holo Theme Light

Holo Theme Light

Ist Holo vorhanden, können gerade Appentwickler auf die Designelemente von Holo zugreifen und somit ein Systemübergreifendes Design realisieren, welches sich einfach und ohne grosse Änderung der Apps der Elemente von Holo bedient und somit bei allen Benutzern zur gleichen Optik führt. Es ist also egal ob man ein Smartphone von Hersteller A oder B benutzt oder ob man ein Custom ROM C installiert hat, sofern Holo auf dem System vorhanden ist, sehen die UI-Elemente und Dialoge der Apps immer identisch aus.

Das ist definitiv ein sehr wünschenswertes Ziel und sollte umgesetzt werden, denn bisher scheiterte man an den unterschiedlichen Umsetzungen der Hersteller und hatte daher keine Systemsübergreifenden identischen Elemente, oder man nutzte eigene. Einer einheitlichen Designkultur, wie man sie gerade iOS und Windows Phone 7 zu Gute halten muss, gab es somit für Android nicht.

Was heisst dieses Vorhaben jedoch nicht und hier herrscht im Netz ein gute Maß von Desinformation:

  • Hersteller werden weiterhin eigene Oberflächen bauen und TouchWiz, MotoBlur, HTC Sense und wie sie alle heissen, werden uns erhalten bleiben.
  • Das Holo Theme wird für das System zugänglich irgendwo auf dem System liegen müssen.
  • Das Vorhandensein des Holo Themes heisst nicht dass es eigenständig lauffähig wäre, nur die UI-Elemente, Themes, Skins usw. müssen vorgehalten werden, damit andere Apps und Entwickler darauf zugreifen können.
  • Es heisst nicht, dass man zwischen den Herstelleroberflächen und Holo flexibel hin und her wechseln kann!!!
Gerade der letzte Punkt begenet mir doch recht häufig im Netz, wenn man Artikel zum Holo Blogeintrag liest. Was die Community und Modder daraus machen steht auf einem anderen Blatt, aber wer sein Gerät rootet und Custom ROMs einspielt, der macht sich ohnehin keine Gedanken darüber, ob er zwischen zwei Oberflächen wechseln kann, der nutzt nämlich einfach das Custom ROM, welches die entsprechend gewünschte Oberfläche mit sich bringt. Ob dem „normalen“ Androidbenutzer, der ein ungerootetes Gerät betreibt irgendwann die Möglichkeit gegeben wird, zwischen Herstelleroberfläche und Holo-Theme, quasi von Haus aus, zu wechseln, bezweifle ich stark.

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen