Kritische Sicherheitslücke in WhatsApp

WhatsApp Sicherheitslücke
WhatsApp Sicherheitslücke

Mit einem WhatsApp Videoanruf könnten Milliarden Smartphones gekapert werden, Android als auch iPhones.

Eine Sicherheitslücke im Code von WhatsApp erlaubt es Angreifern die Kontrolle über die Endgeräte zu erlangen. 

Googles Project Zero hat die Sicherheitslücke identifiziert und veröffentlicht. WhatsApp stellt bereinigte Versionen der App bereits zur Verfügung und liefert diese über den Play Store bzw. App Store aus. 

Überprüft eure App auf verfügbare Updates und spielt diese umgehend ein, denn obwohl die Lücke aktuell noch nicht aktiv ausgenutzt wird, kann man davon ausgehen, dass dies in Kürze passieren wird.

Bei mir befand sich noch die gefährdete Version 2.18.293 auf meinem Gerät.

Aktuell sind die Version 2.18.302 (Android direkt über WhatsApp, bzw 2.18.306 aus dem Play Store), sowie 2.18.93 für iOS.

Sollte die Version noch nicht im PlayStore für euch verfügbar sein, könnt ihr diese auch manuell von der WhatsApp Webseite laden: https://www.whatsapp.com/android/

Ich empfehle euch das Telefon einfach einmal zu starten und im PlayStore erneut nach Update zu suchen, falls euch keine aktuelle Version angezeigt wird.

Weitere Informationen zum Exploit erhaltet ihr direkt über Googles Bug-Report

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen