„Neuwahlen“ in Hessen

Nun ist es wohl raus, bzw. als sicher anzunehmen: Der Landtag wird aufgelöst und Neuwahlen für den 18. Januar 2009 angestrebt.

Die Spitzen von Grünen und der SPD haben heute in den Medien verlauten lassen, dass sie den Fehler, Koalitionszusagen zu machen, nicht mehr wiederholen wollen.

Man wolle offen sein. Würde man etwas Anderes dem Wähler überhaupt noch nahebringen können, nach Ypsilantis Wahl Hin-und-Her? Nun bleibt man also für alle Koalitionen offen und die Welt soll besser werden!? Tritt Ypsilanti nochmal an, oder hat sie eingesehen dass sie der Partei damit nur noch mehr schadet. Es wird, aller Wahrscheinlichkeit nach, ohnehin eine böse Klatsche geben und die Neuwahlen bestätigen nur, dass alles beim Alten bleibt, lediglich die Mehrheitsverhältnisse werden wieder klarer werden.

Ich weiss nicht ob man sich mit der offenen Koalitionsaussage einen Gefallen tut, wobei die SPD es, egal wie, ohnehin nur falsch machen kann.

Ich bin gespannt, wobei die Spannung überflüssig ist, denn es wird eine schwarz-gelbe Koalition geben und alles bleibt wie es ist.

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen