Android 2.2.1 Froyo für Motorola Milestone

G.O.T. veröffentlich Android 2.2.1 Froyo für das Motorola Milestone

Android 2.2.1 Froyo für Motorola MilestoneDie Group of Ten (G.O.T.) ist in der Vergangenheit schon mehrfach durch ihre Veröffentlichungen rund um das Motorola Milestone in Erscheinung getreten, die heutige Veröffentlichung von Android 2.2.1 für das Milestone festigt den Bekanntheitsgrad.

Zusammen mit dem Release der Android 2.2.1 Version für das Milestone gibt es eine neue Version der G.O.T. OpenRecovery in Version 2.0.

Die nun veröffentlichte Version basiert auf dem Android 2.2.1 Froyo Kernel und bietet somit alle Funktionen und Verbesserungen, die bisher aufgrund fehlender Kernelunterstützung noch nicht umgesetzt werden konnten. Zwar existierte schon eine Weile verschiedene Anpassungen, die Froyofunktionen für das Milestone boten, doch keine dieser Versionen basierte auf dem neuen Kernel der Android 2.2 Benutzern vorbehalten war.

Nachdem G.O.T. anfangs der Woche den Besitz einer geleakten Version, die der Motorola internen Testversion entsprechen dürfte, bekannt gab, steht nun ab sofort diese Version zum Download bereit.

Die neue Version des OpenRecovery in Version 2.0 (basierend auf der OpenRecovery 1.44 von Skrilax_CZ) beinhaltet Funktionen die für die neue Androidversion angepasst wurden, so haben sie Veränderungen in der Overclocking Funktion ergeben, sowie weitere Abweichungen.

Aufgrund des geschlossenen Bootloaders des Motorola Milestone können keine Custom ROM Mods, wie zum Beispiel auf dem Google Nexus One, eingespielt werden, sondern lediglich Updates mit einer gültigen Signatur. Ein Flashen einer neuen Kernelversion ist daher erst möglich, sobald eine offizielle Version des Herstellers, in diesem Falle Motorola, bereit steht. Daher gab es bisher zwar Anpassungen der auf den Android 2.1 update1 basierten Kernelversionen, die Froyo ähnliche Funktionen bereithielten, auf alle Funktionen die den neuen Kernel nutzen jedoch keinen Zugriff hatten.

Sowohl OpenRecovery 2.0, als auch die inoffizielle Android 2.2.1 Version für das Motorola Milestone und eine entsprechende Anleitung, stehen über die Webseite der G.O.T. zum Download zur Verfügung.

Mit dem PC neue Firmwareupdates für das das HTC Desire aufspüren!

HTC Desire Froyo Linux Update Check Script
HTC Desire Linux Update Check

Update-Mania ist ausgebrochen und jeder will Froyo für sein Android Gerät. Das ständige „Prüfen nach neuen Updates“ im Android System Menü ist manchmal wirklich etwas ermüdend, nun haben unsere allseits beliebten XDA Developers, speziell mithrandi, Klutsh und 42turkeys, es geschafft zumindest für das HTC Desire ein OTA Script auf Linux Basis zu programmieren mit welchem man den HTC Server auf neue Updates prüfen lassen kann.

Anleitung

  1. Ladet euch hier das Script herunter.
  2. Entpackt es.
  3. Startet die menu.sh
  4. Es stehen euch nun 7 Optionen zur Verfügung:
    • Check for update now. – Prüft 1x die Server nach Updates
    • Check for update every x seconds. – Prüft den Server aller x Sekunden nach einem Update
    • Check for reports of the update. – Prüft einen Server, welcher von den Codern des Tools gestellt wurde, ob es bereits Berichte zum Update gibt.
    • Check for lastest OTA News. – Prüft den Server ob es Neuigkeiten zu OTA Updates gibt.
    • Upload update to RootMyDroid servers. – Wenn man das Update „gehuntet“ hat, kann man das Update auf den Server von RootMyDroid hochladen, das Passwort muss man jedoch vorher beantragen.
    • Check for Updates to this tool. – Prüft ob das OTA Tool ein Update hat.
  5. Wählt nun die erste bzw. die zweite Option aus und wartet bis das Tool ganz viel Text mit einer URL ausspuckt.
  6. Kopiert den Text und schreibt ihn im XDA Forum in den OTA Thread bzw. schickt eine E-Mail an desireota@maxmarroni.co.uk , von Welchem ihr dann ein Passwort bekommt, das ihr nutzen könnt um das Update direkt uploaden zu können.

Wie bereits geschrieben, handelt es sich bei dem Script um eine Linux Variante – diese funktioniert aber genauso gut auch unter Windows mit Cygwin. Interessant wäre es auch wenn man die Funktionen dieses Tools auch auf andere Android Geräte übertragen könnte – mal abwarten was die Coder sich da noch einfallen lassen.

Quelle: XDA Developers

Drakaz zeigt Android 2.2 Froyo auf Samsung Galaxy

Samsung Galaxy GAOSP
Samsung Galaxy GAOSP

Drakaz portiert gerade die Cyanogen Mod 6 fürs GAOSP und verschmilzt den Code mit seinem ROM, damit scheint das Erscheinen einer Android 2.2 Froyo Version für das Samsung Galaxy i7500 nahezu gesichert.

Es ist noch nicht lange her seitdem Drakaz die Beta 2 des GAOSP (Galaxy Android Open Source Project) ROMs veröffentlicht hatte, nun zeigt er in einem Video die Alpha 1, beruhend auf Android Froyo. Machte die Beta 2 bereits einen recht vernüftigen Eindruck, ist sie natürlich für den täglichen Gebrauch noch nicht bereit, zeigt allerdings dass Android 2.x auf dem Samsung Galaxy durchaus lauffähig ist. Was man nun im Video zur Froyo Alpha 1 sehen kann stimmt noch um einiges positiver. Die erste Version sieht nochmals flüssiger aus und verspricht Galaxy Besitzern eine aktuelle Android Version, in diesem Falle Froyo.

Sollte Drakaz mit seiner gemeinschaftlichen Entwicklung schnell voran kommen, könnte das längst totgesagte Samsung Galaxy wieder von sich reden und seine Besitzer glücklich machen, denn Froyo scheint auf den Galaxy durchaus gut zu laufen.

Eine öffentliche Beta 3 steht laut Drakaz ebenfalls in Kürze bevor, ohne hier genauere Angaben zu machen. Sobald es an dieser Front Neuigkeiten gibt werden wir darüber informieren.

Mit Spannung darf man beobachten ob das Samsung Galaxy noch vor dem Motorola Milestone, dessen Schwestergerät, das Motorola Droid, in der vergangenen Woche den „end-of-life“ Status verpasst bekam und somit bei zukünftigen Update wohl das Nachsehen haben dürfte, ein Update auf Android 2.2 Froyo erhalten wird.

Das Video gibt es nach dem Klick:

Mehr lesen

DJ Droid – Android 2.2 Froyo für Desire ist da!

Froyo für das Desire ist verfügbar! Bereitgestellt durch die XDA Developer, nicht von HTC. Unglaublich, wenn man bedenkt das HTC zum Release Datum nur schwammige Aussagen in den Raum stellte.

Das ROM kommt mit folgenden Features:

  • Android 2.2 Froyo (FRF-85B)
  • Kernel 2.6.32.15
  • Neue Radio Firmware 32.41.00.32U_5.08.00.04
  • Neue HTC Base v2.04
  • 720p Video Aufnahmen
  • Froyo APP2SD
  • App Sharing
  • Car Panel
  • Plurk
  • Torcia
  • Wi-Fi Hotspot
  • und und und…!

Download – ROM
Download – Radio
Beides wird benötigt

Weiterlesen für die Flash Anleitung

Mehr lesen

Froyo für das Desire noch früher als von HTC?

Froyo, die neue Version des Android OS, ist in aller Munde. Während das Nexus One schon ein Update erhalten hat beziehungsweise schon vorher welche geleaked wurden müssen andere Telefone noch warten. Doch momentan verdichten sich die Gerüchte dass die Froyo Version für das HTC Desire innerhalb der nächsten vier bis fünf Wochen erscheinen soll.

Jedoch macht zur gleichen Zeit ein anderes Gerücht viel mehr aufsehen: eine, angeblich, leaked ROM für das HTC Desire ist in die Hände des XDA Developers udK geraten! Seinen Worten nach, ist es ein Test Build bei welchem die Wasserzeichen entfernt wurden. Das besondere an der ROM ist dass es nicht nur eine Sense ROM (HTCs besondere Benutzeroberfläche) ist sondern auch 720p Videoaufnahmen tätigen kann.

udK will die ROM anscheinend noch nicht veröffentlichen. Gründe könnten sein: Er hat „Angst“ Probleme mit HTC zu bekommen, er will uns erstmal auf die Folter spannen, es ist eine Fälschung oder, was ich für sehr möglich halte, die ROM ist noch viel zu sehr verbugt.

Berichtigt mich, wenn ich falsch liege, aber würde udK die ROM veröffentlichen, wäre es das ersten mal, dass eine Sense ROM welche nicht von HTC freigegeben wurde, noch vor ihrer offizieller Veröffentlichung in die Umlaufbahn geraten. – Die HTC Hero Nutzer werden wissen wie lange man auf ein Update warten kann 😉

Update
udk sagte heute im Forum das die Custom ROM innerhalb der nächsten zwei  Tage veröffentlicht wird!

Update 2

Die ROM ist nun da! Klicke hier

In den folgenden Videos seht ihr noch den Beweis dass die ROM echt sein soll, und eine Demonstration der 720p Aufnahme

Mehr lesen

Android 2.2 Froyo kommt für das Motorola Milestone

Android 2.2 Froyo
Android 2.2 Froyo

Google hat am Donnerstag Android 2.2 Froyo offiziell vorgestellt und nach ersten Berichten bereits mit dem Rollout eines OTA Updates für das Google Nexus One begonnen.

Wie zu jedem Update stellen sich Benutzer aller Android Geräte die Frage: Wird die neue Version auch für mein Gerät kommen? Schnell kommen viele Gerüchte in Umlauf warum/warum nicht die neue Version für das eigene Gerät kommen wird.

Warum Android 2.2 Froyo für das Motorola Milestone kommen wird soll anhand ein paar Fakten kurz erläutert werden:

  • Das Motorola Droid bekommt das Update, alle bisherigen Updates für das Droid sind, wenn auch mit Verzögerung, für das Milestone ebenfalls erschienen.
  • Das Motorola Milestone ist weltweit als „Flash ready“ beworben worden. Für Flash ist Android 2.2 die Grundvoraussetzung. Motorola wird sich nach dem grossen Erfolg des Gerätes nicht die Blösse geben und ein beworbenes Feature aussen vor lassen (Grund zu vom Kaufvertrag zurück zu treten), ist doch das Droid/Milestone die Firmenrettung für Motorola.
  • Adobe erwähnt in einem offiziellen Blogeintrag explizit das Motorola Milestone als unterstütztes Gerät und wie wir bereits festgestellt haben, Android 2.2 ist Voraussetzung für Flash.

Smartphones in market today that will be able to run Flash Player 10.1 include the Nexus One, DROID by Motorola, HTC Evo, HTC Incredible, HTC Desire, Samsung Galaxy S, Motorola Milestone and others, but will depend on FroYo availability for a given device. Upgrade mechanisms and timing will vary by device and device manufacturer.

Neuigkeiten und ein Zeitplan zum Update wird es in Kürze auch auf Motorolas Webseite geben, wie schon zu Android 2.1.

Wann das Update erscheint ist noch fraglich, allzu lange wird man jedoch nicht warten müssen, so weit lehne ich mich gerne aus dem Fenster.

Ich denke die Fakten sprechen für sich, alles andere ist Spekulation!

Android 2.2 Froyo offiziell vorgestellt

Android 2.2 App Installation über das Internet
Android 2.2 App Installation über das Internet

Während der heutigen Google I/O Keynote wurde Android 2.2 Froyo offiziell vorgestellt. Froyo bringt einige Neuerungen mit sich, viele davon sind zuvor schon bekannt gewesen.

Das Android 2.2 Froyo SDK ist ab sofort verfügbar und beinhaltet Zugriff auf alle neuen Funktionen.

Mit Android 2.2 bringt Google endlich die lange überfällige Möglichkeit des Auto-App-Updates. Android Apps, die über den Market heruntergeladen werden können sich selbständig updaten, sofern sie keine veränderten Berechtigungen fordern. Ebenfalls ist eine „Update All“ Funktion hinzu gekommen, mit der man über einen Klick alle updatefähigen Apps auf den aktuellen Stand bringen kann.

Eine Art Apps2SD ist hinzugekommen, hier entscheidet Android intelligent wo die App installiert werden soll. Apps sollen wohl sofern Platz verfügbar selbst entscheiden wohin sie sich installieren. Als Benutzer kann man jedoch manuell eingreifen und Apps jederzeit vom Gerät auf die SD oder in die andere Richtung verschieben. Eine Funktion nach der schon sehr lange lautstark gerufen wurde.

Neu ist die Cloud-to-Device API, die bisher noch weit unterschätzt wird, wie ich meine. Erste Anwendungsbeispiele präsentierte Google im Rahmen der Keynote, so können Apps im neuen Android Market Web am PC gesucht und auf das Gerät gepusht werden. Hier geht man einen schon von AppBrain bekannten Weg und ermöglichst zunehmend die Verwaltung des Gerätes und der installierten Software vom PC aus. Die API ermöglicht grundlegend jeglichen Austausch von Informationen vom und zum Gerät über das Internet.

Die neue Backup Funktion nutzt die API ebenfalls und ermöglicht endlich ein Backup des Gerätes und der installierten Apps in die Cloud und vereinfacht die Geräte Neuinstallation, bzw. einen Gerätewechsel ums Vielfache. Eine manuelle Installation der Apps oder die Nutzung von Backup Apps wird somit obsolet.
Mehr lesen

Android 2.2 Froyo kommt mit WiFi Tethering

Android 2.2, Codename Froyo, steht vor der Tür und wird sehr wahrscheinlich zum Google I/O vorgestellt werden. Neben all den bisher bekannten Funktionen wie Flash Support und Geschwindigkeitssteigerung soll Tethering ins System integriert werden.

Wie TechCrunch heute berichtet und mit Screenshots belegt, soll Android 2.2 eine neue Funktion „Tethering & portable hotspot“ bekommen.

Android 2.2 Tethering Funktionen (Bild: TechCrunch)
Android 2.2 Tethering Funktionen (Bild: TechCrunch)

Neben USB Tethering, welches bisher zwar recht einfach machbar war, jedoch zusätzlich eine Android SDK Installation benötigte, soll auch WiFi Tethering und somit die Nutzung des Android Gerätes als mobiler WiFi Hotspot mit in die neue Version einfließen. Die Nutzung als WiFi Hotspot war bisher Nutzern vorbehalten, die ihr Android Gerät gerootet haben und auf Apps wie „Wireless Tether for Root Users“ zurückgegriffen haben.

Eine Integration dieser Funktionen ins Basissystem erübrigt für beinahe alle User den Wunsch nach Root auf dem Android Gerät, gerade wenn noch die Möglichkeit Apps auf die SD-Karte zu installieren hinzu kommt, wie es von Google bereits offiziell geplant ist.

Abseits der sehr guten Verkaufszahlen kann Android mit den neuen Funktionen wieder klar punkten und wir seinen Erfolg weiterführen können. Nun liegt es an Google das Problem der Fragmentierung anzugehen, denn zuviele Geräte hängen hoffnungslos auf alten Androidversionen fest und können von den angekündigten Funktionen nur träumen, während parallel immer weniger Software für die alten Android Version < 2.0 im Market erhältlich sind. Ein grosser Stolperstein für Androids Erfolg, sofern dieser nicht schnell aus dem Weg zu räumen ist.