Nodch.de Gewinnspiel zum 6.Geburtstag!

Die Gewinner des 6 Jahre nodch.de Gewinnspiels

Das Gewinnspiel ist vorbei und random.org hat bei der Auslosung ganz schön glühen müssen, aufgrund der zahlreichen Teilnehmer.

Nodch.de Gewinnspiel zum 6.Geburtstag!

Teilnahmeberechtigt waren alle Twitter Follower von @nodch, alle Fans der Facebookseite, die Abonnenten des nodch.de YouTube Kanals, jeder der einen Kommentar im Gewinnspielartikel hinterlassen hat, jeder Retweet, jeder Share bei Facebook, jeder Blogbeitrag der zum Artikel gelinkt hat und die Kreativbeiträge.

Die Aufstellung, nach Bereinigung von Doppelkommentaren, doppelten IP-Adressen und sonstigen Spielereien, lautet wie folgt:

  • Twitter Follower: 913 Losnummern
  • Facebook Fans: 525 Losnummern
  • YouTube Abonnenten: 105 Losnummern
  • Kommentare im Gewinnspielartikel: 182 Losnummern
  • Twitter RT: 197 Losnummern
  • Facebook Shares: 78 Losnummern
  • Blogbeiträge: 15 Losnummern
  • Kreativbeiträge: 3 Losnummern

Wir kommen im Gesamt also auf sagenhafte 2018 Losnummern, die zur Teilnahme berechtigt waren.

Hier nun also die Gewinner, jeweils mit Gewinn und Art der Teilnahme. Die Gewinner der Lizenzen melden sich bitte per E-Mail, damit ihnen die Lizenz zugesendet werden kann. Gewinner von Hardwarepreisen melden sich ebenfalls per E-Mail und übermitteln die Anschrift zum Versand des Gewinnes.

Gewinnerliste:

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die rege Teilnahme. Nicht traurig sein wenn es dieses Mal nicht geklappt hat, das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt!

Gewinnspiel zum 6. Geburtstag von nodch.de

Schon wieder ist ein Jahr vorbei und nodch.de feiert nunmehr den sechsten Geburtstag, ein Grund sich bei euch, unseren Lesern, zu bedanken.

Zwar ein bisschen verspätet, denn der eigentliche Jubeltag wäre schon im September gewesen, starten wir heute ein Gewinnspiel zum sechsjährigen Bestehen von nodch.de.

Nodch.de Gewinnspiel zum 6.Geburtstag!

Vielen Dank für alle Leser, die täglich ihren Weg zu unserem Blog finden und mit Kommentaren, Anregungen und Tipps, die Seite bereichern.

In den vergangenen sechs Jahren ist nodch.de beachtlich gewachsen und hat die Umstellung zum reinen Techblog hinter sich.

Dafür sagen wir DANKE und damit wir es nicht nur sagen, sondern auch zeigen, starten wir ein kleines Gewinnspiel. In diesem Zuge ein herzliches Danke an die Firmen, die uns hierbei unterstützen und uns die Preise zur Verfügung gestellt haben.

Nun aber ran an den Speck, zu gewinnen gibt es folgende Preise:

5 Lizenzen von TheftAware für Android dem Diebstahl- und Datenschutz fürs Handy. Zur Verfügung gestellt durch theftaware.com. TheftAware ermöglicht es gestohlene Smartphones zu lokalisieren, die Telefonnummer der eingelegten SIM herauszufinden und Daten aus der Ferne zu sichern, bzw. zu löschen.

Ein Aurora 4 Solarpanel von me2solar, bekannt aus dem nodch.de Artikel: Testbericht: Aurora 4 Solarpanel. Das Aurora 4 lädt USB Geräte über das zur Verfügung stehende Sonnenlicht. Es besitzt einen Standard USB Anschluss und kann somit nahezu jedes Gerät bedienen, sofern es eine USB Ladefunktion besitzt. (UVP €99,-)
me2solar Aurora 4

Das Android Smartphone LG GT540 Optimus, bekannt aus dem Artikel: Ausgepackt: LG GT540 Optimus Testbericht. Das hier zur Verlosung stehende nodch.de Testgerät wurde zur Verfügung gestellt durch LG Deutschland (Amazonpreis €172,-)

Die digitale Videokamera Kodak PlayTouch. Als Nachfolger der Kodak Zi8 präsentiert sich die PlayTouch mit grossem 3 Zoll Touchscreen und besitzt eine Bild-/Videobearbeitung direkt im Gerät. Das zur Verlosung stehende nodch.de Testgerät wird zur Verfügung gestellt von Kodak Deutschland (UVP €269,99)

Ein brandneues Android Smartphone Sony Ericsson Xperia X10 mini pro. Das kompakte Smartphone mit QWERTZ-Slider wird zur Verfügung gestellt durch Sony Ericsson Deutschland. (UVP €299,-)

Einen Überblick über die Sponsoren, die uns die Gewinne zur Verfügung stellen, uns mit Testgeräten versorgen und den Betrieb von nodch.de gewährleisten, gibt es auf der Sponsorenseite.

Am Gewinnspiel kann auf mehrere Arten teilgenommen werden, für die es eine unterschiedliche Anzahl an Lospunkten gibt:

  • Auf den Twitter Button klicken und den Gewinnspielartikel retweeten (1 Gewinnspiellos)
  • Den Gewinnspielartikel auf Facebook über den „Share“ Button teilen (1 Gewinnspiellos)
  • nodch.de auf Twitter folgen (1 Gewinnspiellos)
  • Fan von nodch.de bei Facebook werden (1 Gewinnspiellos)
  • Den neuen YouTube Kanal abonieren (1 Gewinnspiellos)
  • Einen Kommentar im Gewinnspielartikel abgeben (1 Gewinnspiellos)
  • Einen Blogbeitrag verfassen und zum Gewinnspielartikel verlinken (3 Gewinnspiellose)
  • Kreativ werden und das Ergebnis (Foto, Video, etc.) in den Kommentaren verlinken (3 Gewinnspiellos)

Die Lospunkte sind additiv, es können also maximal 12 Lospunkte gesammelt werden. Alle Teilehmenden Lospunkte werden zur Auslosung mit einer eindeutigen Losnummer versehen. Jeder Gewinn wird einzeln ausgelost und mittels random.org ermittelt. Das Gewinnspiel läuft bis zum 08.11.2010 0:00 Uhr, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die ermittelten Gewinner erhalten ihre Gewinne durch zeitnahen Versand von nodch.de, bzw. der Agenturen der Hersteller. Testgeräte können Gebrauchsspuren aufweisen.

Viel Glück!

UPDATE: Vielen Dank für die zahlreichen Teilnahmen. Das Gewinnspiel ist nun beendet. Die Auslosung der Gewinner findet so schnell wie möglich statt (erstmal alle Daten sortieren und Losnummern zuteilen).

Die Gewinner werden in einem eigenen Beitrag veröffentlicht, spätestens Dienstag ist es soweit.

Die Kommentare sind ab sofort geschlossen, neue Follower (Twitter und YouTube) und FB Fans werden ebenfalls nicht mehr gewertet.

me2solar Aurora 4

Testbericht: Aurora 4 Solarpanel

me2solar Aurora 4Akkubetriebene Endgeräte sind etwas Wunderschönes, man kann abseits von Stromanschlüssen mobil unterwegs sein, was jedoch wenn der Akku leer und der nächste Stromanschluss weit entfernt ist? Hier kommt das Aurora 4 Solarpanel von me2solar ins Spiel.

Nennt man ein neues Smartphone sein Eigen, wird man schnell, aufgrund der recht knappen Akkulaufzeit, entsprechende Kabel und Ladegeräte mit sich führen um immer dort, wo es sich anbietet, ein wenig Strom zurückzuführen. Befindet man sich jedoch in der freien Natur oder abseits von Stromquellen, so ist das Vergnügen oft ein kurzes.

Der Hersteller Euro-Line Solar GmbH veröffentlicht unter dem Namen me2solar eine Reihe von Solarpanels, die diesem Umstand entgegenwirken sollen. Das uns zur Verfügung gestellte Aurora 4 verfügt, wie man dem Namen bereits entnehmen kann, über 4 CIGS-Solarzellen (weitere Informationen zu CIGS-Solarzellen auf Wikipedia.org). Die verwendeten CIGS Dünnschichtzellen bieten selbst bei schwacher Bewölkung noch akzeptable Leistungswerte und erreichen einen Wirkungsgrad von 10-13%. Das Aurora 4 bietet eine Ausgangsleistung von 4 Watt und schafft es Akkus mit einer Ladekapazitat von 800mA innerhalb einer Stunde zu laden.

me2solar Aurora 4 stehendDas Aurora 4 ist dünn und leicht verstaubar, bei einer Grösse von 22,7 x 12,7 x 1,27 cm gefaltet. Ausgefaltet erreicht es eine Grösse von 63,7 x 22,7 x 0,07 cm. Dank zweier Metallösen und mitgelieferter Karabinerhaken lässt sich das Aurora 4 nicht nur aufstellen, sondern aufhängen. Geräte werden über einen Standard-USB Anschluss mit dem Aurora 4 verbunden, Adapter für gängige Gerätetypen (2x Nokia, 2x Samsung, 1x LG, 1x Mini-USB, 1xMicro-USB und 1x Apple 3G), prinzipiell kann allerdings jedes Gerät angeschlossen werden, das über eine USB-Ladefunktion verfügt. Mit knappen 178g fällt die Mitführung des Aurora 4 kaum ins Gewicht, das schlanke Packmaß vereinfacht den Transport ungemein.

Ist genügend Sonnenlicht vorhanden, funktioniert das Aurora 4 tadellos und überflügelt alle bisher von uns getesteten Solarladegeräte. Je intensiver das Licht umso höher natürlich die Ausbeute, gerne hätten wir das Aurora 4 schon im Sommer getestet um die volle Leistungsfähigkeit beurteilen zu können, jedoch selbst bei den kläglichen Sonnentagen, der aktuellen Jahreszeit, schafft es das Aurora die Testgeräte zu laden.

me2solar Aurora 4 iPodIm Test hatten wir einen iPod der fünften Generation, sowie das Motorola Milestone, das Samsung Galaxy S und die Kodak Zi8. Alle Geräte wurden aus völlig entleertem Zustand aufgeladen, die Ladezeiten variierten hier, aufgrund der Lichtverhältnisse, bedeutend. Was leider nicht klappte war ein quasi Dauerbetrieb der angeschlossenen Komponenten, sprich Videoschauen auf dem Endgerät und paralleles Laden, hier tritt trotz angeschlossenem Aurora 4 eine Entladung des Geräteakkus auf. Die Aufladung aller Geräte, in unbenutztem Zustand, also mit deaktiviertem Display, oder abgeschaltet, klappte jedoch reibungslos. Ob der solarbetriebene Dauerlauf der Geräte in der Sommersonne möglich wäre kann an dieser Stelle jedoch nicht bestätigt werden.

Das Aurora 4 ist auf alle Fälle ein guter Retter in der Not, einen 1500mAh Akku konnten wir im Test in gut 3 1/2 Stunden vollständig aufladen. Eine durchaus beachtenswerte Leistung, bedenkt man die aktuellen Wetterbedingungen. Die Nylonoberfläche des Aurora 4 liess zu jedem Zeitpunkt das Gefühl von Belastbarkeit aufkommen und ist sehr gut verarbeitet. Einzig einen kleinen internen Akku, der zusätzlich geladen werden und als Puffer fungieren könnte, hätten wir uns noch gewünscht. Ansonsten tut das Aurora 4 genau das was es verspricht, es lädt angeschlossene Geräte, sofern genügend Sonnenlicht vorhanden ist.

Der Hersteller m2solar bietet die Aurora-Serie in mehreren Ausbaustufen als Aurora 2 und 4, sowie als Aurora Pro 12 und 25 an. Die Aurora Pro Ausführungen unterscheiden sich durch mehr Solarzellen und den 12V Anschluss, der zusätzlich zum 5V USB Anschluss vorhanden ist.

Das von uns getestete Aurora 4 ist für €99,- über den Herstellershop von me2solar zu beziehen.

Herstellerseite von me2solar mit allen Produkten und Beschreibungen der Aurora und Xpedition Serie.