Markiert: hessen

Mitten in Hessen, im Herzen der EU 1

Mitten in Hessen, im Herzen der EU

Auf Betrachtungsweise läuft aktuell eine Blogparade zum Thema: „Was magst du an deiner Region am liebsten?„. Hätte mich Nils, der Autor des Blogs nicht sogar persönlich per Mail angeschrieben, mir wäre diese Parade sicherlich durch die Lappen gegangen, was wirklich zu schade gewesen wäre, hätte doch die Welt sonst nie von diesem wunderschönen Teil Hessens gehört! 😉 Ich wohne auf der Grenze des Main-Kinzig-Kreises und der Wetterau, unweit vom geografischen Mittelpunkt der EU entfernt, wie man sehen kann, am Nabel der europäischen Welt. Die ganze Region liegt äusserst verkehrsgünstig an den wichtigsten Transferknoten, seien es nun Autobahnverbindungen, Zugstrecken oder der...

Ich habe gewählt 0

Ich habe gewählt

Da, wie schon berichtet, die Neuwahl in Hessen vor der Tür steht, ich an diesem Tage aber nicht vor Ort anwesend sein kann, habe ich mich um die „Briefwahl“ gekümmert. Besser gesagt, ich habe schon gewählt. Im Bürgerbüro der „Stadt“ konnte man gleich wählen (kleine Kabine inklusive), um sich die Hin- und Herschickerei, der Unterlagen zu sparen. Nun wählt ihr auch bitte alle recht fleissig!

„Neuwahlen“ in Hessen 2

„Neuwahlen“ in Hessen

Nun ist es wohl raus, bzw. als sicher anzunehmen: Der Landtag wird aufgelöst und Neuwahlen für den 18. Januar 2009 angestrebt. Die Spitzen von Grünen und der SPD haben heute in den Medien verlauten lassen, dass sie den Fehler, Koalitionszusagen zu machen, nicht mehr wiederholen wollen. Man wolle offen sein. Würde man etwas Anderes dem Wähler überhaupt noch nahebringen können, nach Ypsilantis Wahl Hin-und-Her? Nun bleibt man also für alle Koalitionen offen und die Welt soll besser werden!? Tritt Ypsilanti nochmal an, oder hat sie eingesehen dass sie der Partei damit nur noch mehr schadet. Es wird, aller Wahrscheinlichkeit nach,...

rot-rot-grün=Drucheinander 1

rot-rot-grün=Drucheinander

Man kann halt einfach nicht alles mischen was sich nach Farben anhört und somit ist uns Hessen vorerst Frau Ypsilanti erspart geblieben. Machtgier ist schön und gut, man sollte die Macht halt auch haben, das durchzusetzen, was man geplant hat. Also erstmal den eigenen Stall reinigen und dann wieder versuchen, besser aber mit nem neuen Kandidaten, Frau Ypsilanti ist ja nun wirklich verbraucht und nicht mehr für voll zu nehmen. Das Problem hat nun allerdings wahrscheinlich die komplette Hessen SPD.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen