Gewinner des 7 Jahre nodch.de Gewinnspiels

Am Freitag um 23:59:59 war es soweit, das Gewinnspiel zum 7. Geburtstag von nodch.de hat ein Ende gefunden.

7 Jahre nodch.de Gewinnspiel

Die Auswertung ist erfolgt, wir hatten 1441 Losnummern, das entspricht 691 Teilnehmern, von denen 227 auf Twitter per RT teilgenommen haben, 295 den Beitrag auf Facebook geteilt haben und 57 Blogbeiträgen, die zum Gewinnspiel verfasst wurden.

Für die Teilnahme an sich gab es ein Los, ein weiteres für einen Twitter RT, noch eines für das Teilen auf Facebook, sowie 4 Losnummern für einen Blogbeitrag. Maximal konnte also jeder Teilnehmer 7 Losnummern ergattern, passend zur Jahreszahl des Geburtstages.

Das Google Docs Formular wurde exportiert und  anhand einer Formel, die auf die entsprechenden Felder prüft (falls leer dann nix, wenn nicht dann 1 Los (bzw. 4 Lose bei Blogbeitrag), wurden die Lose den Gewinnern zugewiesen. Anschliessen wurden auf Random.org in vier Runden ausgewürfelt: Zufallszahl zwischen 1 und 1441.

Als Ergebnis der Auslosung ergeben sich folgende Gewinner für die entsprechenden Preise:

  • Kodak PlayFull: Daniel M.
  • Sony Ericsson Live mit Walkman: Alexa M.
  • LG Optimus 3D: Christian F.
  • Dell XPS 15z: Karin B.
Alle Gewinner werden nun per E-Mail benachrichtigt und aufgefordert innerhalb von 10 Tagen ihre Kontaktdaten für den Versand der Gewinne zu übermitteln. Sollte ein Teilnehmer nicht reagieren verfällt sein Gewinn und wird neu ausgelost.
Wir gratulieren den Gewinnern und bedanken uns für das tolle Feedback zum Gewinnspiel. In den nächsten Tagen geht es direkt weiter mit neuen Gewinnen (Magix Video Deluxe Premium, Magellan Explorist GC und und und).

Testbericht Fazit: LG Optimus 3D

LG hat uns ein LG Optimus 3D für ca. 8 Wochen bereitgestellt, um einen ausgiebigen Testbericht zu verfassen. Die Testzeit ist  leider wieder vorbei, und ihr konntet bereits einen ersten Eindruck, einen ausführlichen Testbericht, sowie ein Video zum Gerät sehen. In diesem Artikel möchte ich nun mein Fazit zum Test an euch weitergeben, denn das Gerät hat viele Gute und auch einige schlechte Seiten. Fangen wir mit dem Guten an.

Positives

LG Optimus 3D inkl. Verpackung
LG Optimus 3D inkl. Verpackung

Es lässt sich nicht abstreiten, dass das LG Optimus 3D über eine satte Grafikleistung verfügt, was das Gerät auch sehr Auszeichnet. Jedes aktuelle Spiel läuft ohne Probleme, keine Ruckler oder Hänger. Die Rechenleitung kann sich aber aus sehen lassen. Wie im ausführlichen Testbericht, spielt das LG Optimus 3D bei den „großen“ mit und ist ein bit-chen schneller als das HTC Sensation.

Die Hardware ist gut verarbeitet und wirkt sehr beständig. Es gibt keine scharfen Kanten oder wackelnde Teile, die Spaltmaße sind ebenfalls gut ausgemessen. Schön finde ich auch noch, das man nicht das Gefühl hat, die Akkuabdeckung zu zerbrechen, wenn man diese entfernt. Im Design schlicht gehalten, wirkt das LG Optimus 3D doch schon etwas exklusiver. Die Android Steuertasten sind als Touch-Taste vorhanden und reagieren schon it sanfter Berührung, was für ungeschickte Menschen wie mir mitunter etwas Eingewöhnung braucht 🙂

Besonders aufgefallen ist mir die Qualität von Touchscreen und Display. Wie im Testbericht schon erwähnt, reagiert der Touchscreen mit bis zu 10 Touchpunkten hervorragend und ist auch wirklich fein justiert.  Die Farben wirken sehr natürlich aber dennoch kräftig. Nur unter Sonnenlicht erkennt man so gut wie nichts auf dem Display. Schade.

Nicht zu vergessen ist das verbaute Audio Equipment, welches meiner Meinung nach einen sehr schönen Klang liefert, genaueres dazu findet ihr wieder im Testbericht.

Unterm Strich: Die Hardware TOP. Leider sitzen die negativen Punkte fast alle in der Software.

Negatives

Nun, dass LG Optimus 3D wird nur mit Android 2.2 ausgeliefert, und bis jetzt gibt es noch kein Update auf Android 2.3, auch wenn es für Oktober angekündigt wurde. Das an sich birgt schon ein paar Einschränkungen. Ich persönlich finde es auch ein wenig schade, dass die 3D Funktion nur mit spezieller Software läuft. So müssen App Entwickler es in die Hand nehmen, ihre 3D Spiele auch mit dem LG 3D Effekt zu versehen. Auch hier wurde Abhilfe in Form eines Umwandlers versprochen. Wie genau dieser aussieht weiß ich leider nicht.

Auf die Nachteile der 3D Funktion bin ich bereits im Testbericht genauer eingegangen. Wer es noch einmal nachlesen möchte kann dies gerne hier tun. Kurz zusammengefasst: Der 3D Effekt wirkt wirklich cool, ist aber sehr gewöhnungsbedürftig, sogar teilweise Augen-unfreundlich und steckt meiner Meinung nach noch in den Kinderschuhen.

Auch kann das LG Optimus 3D im Bereich Durchhaltevermögen nicht punkten.  Der verbaute Akku hält nicht wirklich lange und ist bei spielen sogar ruck zuck alle. Kleiner Lichtblick: Das Laden des Akkus geschieht ähnlich schnell wie das entladen 😉

Fazit

Wie bereits geschrieben, verfügt das LG Optimus 3D über eine fast erstklassige Hardware. Es macht Spaß mit dem Gerät zu spielen oder zu Arbeiten, da eben einfach alles schnell ist. Das ganze zerrt leider etwas zu stark an der Akkuleistung. Auch wird es nur mit Android 2.2 ausgeliefert, was bei dieser aktuellen Hardware wirklich schade ist. Wann kommt wohl das Update?

Was meint ihr? Werdet ihr euch ein LG Optimus 3D kaufen? 

PS: Wer es sich nicht kaufen möchte: LG hat uns das Gerät für unser 7 jähriges Jubiläum bereitgestellt. Eine einfache Teilname reicht und ihr könnt das Testgerät gewinnen! Hier geht’s zum Gewinnspiel.

7 Jahre nodch.de Gewinnspiel – Kamera, Smartphones und Notebook gewinnen

Wir feiern das 7-jährige Bestehen von nodch.de und möchten uns bei Euch für die Treue und die vielen Kommentare bedanken, die den Spass am Bloggen ausmachen. Um diesen Geburtstag gebührend zu feiern, haben wir dieses Jahr Preise im Gesamtwert von über 2000 € zusammengetragen.

7 Jahre nodch.de Gewinnspiel

7 Jahre Blogbetrieb, das ist langsam aber sicher eine kaum noch vorstellbare Zeit, um ehrlich zu sein. Daher freut es uns umso mehr, dass auch im vergangenen Jahr, Tag für Tag, immer mehr Besucher zu nodch.de gefunden, die Artikel durch ihre Tipps und Kommentare bereichert und uns stets die Treue gehalten haben.

Dafür sagen wir DANKE und damit wir es nicht nur sagen, sondern auch zeigen, starten wir ein Gewinnspiel anlässlich des Jubiläums. Dank unserer Sponsoren können wir euch diesmal einen wirklichen Gewinnspielkracher präsentieren. 4 Gewinne, jeder für sich schon ein Hauptgewinn, mit einem Gesamtwert von über 2000 €.

Folgende Schmankerl gibt es für euch:

Kodak PlayFull
Kodak PlayFull

Die digitale Videokamera Kodak PlayFull. Klein kompakt und leistungsstark. Die PlayFull bietet Aufnahmen bis zu 1080p und lässt dabei kaum die Vorzüge von grösseren Camcordern vermissen. Der Speicher ist über eine SD-Karte flexibel erweiterbar und dank der äusserst schlanken Abmessungen ist die PlayFull einfach überall dabei. Dieser Gewinn wird zur Verfügung gestellt von Kodak Deutschland (UVP €149,99)

Sony Ericsson Live mit Walkman
Sony Ericsson Live mit Walkman

Das Android Smartphone Sony Ericsson Live mit Walkman. „Viel mehr als nur Musik hören. Das Live mit Walkman™ bietet Musikgenuss der nächsten Generation mit der Klangqualität von Walkman™ und den interaktiven Funktionen von Android.“ Das kompakte Smartphone mit Android 2.3 und 5 MP Kamera wird zur Verfügung gestellt durch Sony Ericsson Deutschland. (UVP €220,-)

LG Optimus 3D
LG Optimus 3D

Das Android Smartphone LG Optimus 3D, bekannt aus den Testberichten: Ersteindruck: LG Optimus 3DTestbericht: LG Optimus 3D – Räumlich gut, oder doch nur Wackelbilder? und Video: LG Optimus 3D – Kurzreview. Das hier zur Verlosung stehende nodch.de Testgerät, wurde zur Verfügung gestellt durch LG Deutschland (UVP €599,-)

Dell XPS 15z
Dell XPS 15z

Das Dell XPS 15z Notebook. Der schlanke 15-Zöller in der Core i5 Variante, mit 500 GB Festplatte, 4 GB RAM und Full HD Display, mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln wird von Dell Deutschland zur Verfügung gestellt. (UVP €1099,-) Mehr Informationen zum XPS 15z und Dell gibt es auf der Dell Privatanwender Deutschland Facebook-Seite. Unbedingt anschauen, denn Dell verlost häufiger Notebooks! 😉

Einen Überblick über die Sponsoren, die uns die Gewinne zur Verfügung stellen, uns mit Testgeräten versorgen und den Betrieb von nodch.de gewährleisten, gibt es auf der Sponsorenseite.

Folgt nodch.de auf Twitter: @nodch, der nodch.de Facebook Seite oder unserem YouTube Kanal

Nun aber ran an die fette Ware und am Gewinnspiel teilgenommen! Sagt es weiter und allen Teilnehmern viel Erfolg.

UPDATE: Das Gewinnspiel ist beendet und das Formular entfernt. Wir werden die Gewinner über das Wochenende auswerten und in einem eigenen Beitrag, zu Beginn der Woche bekanntgeben. Vielen Dank für eure Teilnahme, ich drücke Allen die Daumen. Die Auswertung erfolgt, wie immer, über random.org!

Video: LG Optimus 3D – Kurzreview

Analog zum Testbericht des LG Optimus 3D habe ich das Smartphone mal vor die Kameralinse gehalten und euch das gezeigt, was ich auch im Testbericht schon erwähnt habe. Außerdem sieht man schön, wie der 3D Effekt in 2D aussieht. Bitte entschuldigt die Qualität, es war mein erstes Video und ich muss mich daran erst noch ein wenig gewöhnen 🙂

Im Video ist die Auslieferungsverpackung zu sehen, eine knallrote Box, mit Bedienungsanleitung USB-Netzadapter sowie Kabel und In-Ear- Kopfhörer. Auch habe ich fix mit TouchTest den Touchscreen etwas genauer demonstriert, denn dieser reagiert wirklich gut und hat absolut keine Probleme mit 5 Fingern gleichzeitig auf dem Display.

Es bietet euch ein paar ein Blicke in die S-Class Oberfläche, sowie LGs AppDrawer , mit dem, meiner Meinung nach, wirklich coolen Feature Apps zu gruppieren. Man sieht zwar auch das 3D Menü sowie die Demo App, aber leider nicht in 3D 😉 dafür aber den interessanten Wackelbild Effekt der dabei entsteht. Nun ja bevor ich Zuviel schreibe, seht selbst:


Youtube Direktlink

Testbericht: LG Optimus 3D – Räumlich gut, oder doch nur Wackelbilder?

LG hat uns freundlicherweise ein LG Optimus 3D für einige Wochen zur Verfügung gestellt. Aleks hat bereits seinen ersten Eindruck zu diesem Gerät veröffentlicht. Ich führe den Test fort und möchte euch einige Stärken und Schwächen des Optimus 3D näher bringen. Gerade die „3D ohne Brille“-Funktion möchte ich schwerpunktmäßig behandeln. Der Titel ist nicht grundlos gewählt, denn jeder, dem ich das Gerät demonstriert habe, hatte eine andere Meinung zum 3D -Erlebnis, aber erst einmal der Reihe nach:

Hardware

CF-Bench Test mit dem LG Optimus 3D
CF-Bench Test mit dem LG Optimus 3D

Das LG Optimus 3D ist solide gebaut und verfügt über neuste Technik. Gerade grafisch aufwendige Anwendungen, wie Spiele, laufen problemlos, was das Optimus 3D gerade für Gamer interessant macht. Unter dem Schriftzug „Tri-Dual Technologie„, der ganz groß auf der Vorderseite der Produktverpackung zu sehen ist, lässt darauf hinweisen. Verbaut wurde ein leistungsfähiger 1GHz Doppelkernprozessor von Texas Instruments, außerdem ist der Speicher doppelt verbaut und angebunden. Die doppelte Anbindung an die CPU  bewirkt einen Dual Channel Modus, welcher höhere Datendruchsatzraten erlaubt. Einziges Manko an der Hardware ist, dass der eingebaute Speicher im Vergleich relativ langsam ist, also brauchen Zugriffe auf den internen Speicher und Datenbanken ziemlich lange, was man in Benchmarks auch gut sehen kann.

Die Farben im Display wirken satt, jedoch nicht ganz so klar wie bei Super AMOLED Konkurrenten. Verglichen mit einem Super LCD Display wiederum, wirken die Farben schöner. Bei direkter Sonneneinstrahlung erkennt man allerdings kaum noch etwas auf dem Display. Richtig genial finde ich den Touchscreen. er lässt sich einfach Bedienen, ohne Hänger oder lange Reaktionszeiten und lässt bis zu 10 Touchpunkte zu, jedoch wird es schwer sich mit mehr als 4 Fingern auf dem 4,3 Zoll großem Display zurechtzufinden. 😉 Die Kalibrierung ist präzise, die Touchpunkte „springen“ nicht umher, wie z.B. bei dem HTC Desire.

Zusammengefasst kann ich sagen, das die Performance unterm Strich passt, für Spiele sogar mehr als gut ist. Im CF-Bench Test kommt das LG Optimus 3D auf eine Punktzahl von ca. 5300 Punkte. (Native: 9300, Java: 2600)

Zusätzlich ist das LG Optimus 3D mit zwei 5MP Kameras ausgestattet, die es ermöglichen stereokoptische Fotos zu machen. Diese Fotos sehen auf dem 3D Display des Gerätes teilweise wirklich genial aus, jedoch lässt der 3D Effekt nach, wenn ein Bild weit in die Ferne geht, was am geringen Abstand der beiden Kameras liegt. Normale 2D Bilder haben eine richtig gute Qualität, außerdem hat das Gerät eine Frontkamera.

Abschließend möchte ich zur Hardware  noch etwas erwähnen, was mich sehr überrascht hat: die verbauen Audio-Elemente. Der eingebaute Lautsprecher kratzt auf der höchsten Lautstärke nicht, und die Audioqualität ist wirklich gut!

Um es mit drei Worten zu sagen: Wirklich gute Hardware! Allerdings weiß jeder, dass Hardware ohne die passende Software nicht zu gebrauchen ist.

USB und HDMI
USB und HDMI
Rückseite
Rückseite
Vorderansicht
Vorderansicht

Software

Die positiven Punkte, durch die gute Hardware, werden leider durch die Software etwas gedrückt. Ausgeliefert wird das LG Optimus 3D mit Android 2.2, und es besteht noch keine Updatemöglichkeit auf Android 2.3. Installiert ist die LG eigene „S-Class-Oberfläche“. Diese Oberfläche ähnelt recht stark der Samsung TouchWiz Oberfläche, bringt aber eigene interessante Modifikationen mit. Apps können beispielsweise in der Übersicht in Gruppen verteilt werden, was etwas mehr Überblick verschafft. Eigene Widgets verschönern die Oberfläche, manchmal ruckelt das Menü leider etwas, jedoch nur minimal, so dass man darüber hinwegsehen kann.

Vorinstalliert sind einige 3D Demovideos, drei Gameloft 3D Spiele (Nova, Let’s Gold 2 und Asphalt 6), eine 3D Galerie App, sowie eine 3D DemoApp. Die Spiele im 3D Modus machen richtig Spaß, Manko dabei: Der Akku ist nach maximal 2 Stunden 3D Spielen restlos leer und ganz nebenbei wird das Gerät wirklich sehr warm.

Sonst sind keine wirklich erwähnenswerten Programme vorinstalliert, neben den Android Programm sind noch LG eigene Versionen des Musik Players, des Browsers, Rechner und weitere kleine Apps wie Notizen und SmartShare installiert. SmartShare kann zum drahtlosen Teilen von Medieninhalten benutzt werden.

3D ohne Brille

LG Optimus 3D inkl. Verpackung
LG Optimus 3D inkl. Verpackung

Den Schwerpunkt legt LG ganz eindeutig auf das 3D Feature, was ich ehrlich gesagt nicht empfohlen hätte. Die dabei eingesetzt Technik kann man am besten mit alten Wackelbildern, die es an jedem Kiosk gab, vergleichen. Wurde ein solches Bild nach rechts bzw. nach links geneigt hat sich das Bild verändert. Auf dem LG Display werden zwei verschiedene Perspektiven des 3D Elementes an das Auge geschickt und wenn das Handy dann geneigt wird, bleibt das 3D Element im Vordergrund und der Hintergrund springt in etwa wie bei einem solchen Wackelbild. Der Nachteil kommt dabei schnell zum Vorschein: Wenn man sich bewegt „verliert“ man das Bild aus den Augen, es ist fast zwingend notwendig in einem bestimmten Abstand auf das Display zu schauen und sich dabei nicht zu bewegen. Hat man jedoch erst einmal den perfekten Abstand und die perfekte Position gefunden, kann der 3D Effekt wirklich cool sein. Grade die Spiele haben im 3D Modus viel Spaß gemacht. Meine Freundin war nicht mehr davon wegzukriegen. 🙂

Schaut man jedoch falsch auf den Display, bekommt man sehr schnell Augenschmerzen oder hat das Gefühl der Augendruck würde steigen. Einige meinten auch, sie hätten das Gefühl, dass sie danach nicht mehr richtig sehen konnten. Dies ist nicht weiter dramatisch, denn des Auge versucht sich anzupassen, ist aber relativ unflexibel und dabei entstehen diese Gefühle. Trotzalledem trübt es den 3D Genuss ziemlich, und Menschen mit einer Sehbehinderungen haben Probleme den 3D Modus überhaupt zu erkennen.

Der 3D Modus kann also nicht subjektiv bewertet werden, denn dort kommt es zu diesem „Jeder Mensch ist anders“-Effekt. Hat man jedoch, wie erwähnt, den passenden Abstand, macht es wirklich Spaß! Es brauch also ein wenig Einarbeitung.

Zwischenergebnis

Das LG Optimus 3D überzeugt mit einer satten Grafikleistung. Das Display hat schöne Farben und der Touchscreen reagiert problemlos. Audio, Kamera im 2D Modus und die allgemeine Performance sind LG sehr gut gelungen! Leiden tut darunter die Laufzeit, denn der Akku muss garantiert öfter geladen werden, auch ist es schade das nur Android 2.2 ausgeliefert wird. Der 3D Modus ist zwar ziemlich cool, jedoch noch etwas zu unausgereift.

Nun was meint ihr? Räumlich gut oder Wackelbild? 

Ersteindruck: LG Optimus 3D

Ich habe für einen Produkttest das LG Optimus 3D erhalten, und will euch nun meinen Ersteindruck dazu niederschreiben.
Wie man sich denken kann, ist das Alleinstellungsmerkmal des Geräts die 3D Funktionalität – welche durch den Beisatz „Ohne Brille“ noch mehr hervorgehoben wird, aber der Reihe nach:

Die Hardware:

Das Gerät ist mit seinem 4,3-Zoll-Display relativ groß, liegt aber durch das robuste 170 Gramm Gewicht gut in der Hand. Das Gehäuse sieht nach Aluminium aus, ist aber metallisierte Plaste, nur die Rückseite hat eine gummierte Beschichtung. Im unteren Bereich des Geräts findet man 4 beleuchtete Sensortasten. Auf der Rückseite befinden sich die zwei Kameras, zum Schießen von stereoskopischen 3D Bildern. Auf der Seite, wo sonst der Kameraknopf wäre, ist der 3D-Schalter, welcher das 3D Menü startet oder während der Wiedergabe 3D ein- und ausschaltet.
Das Display bietet natürlich 3D Funktionalität, die dabei angewandte Technik wird unteranderem Cross-Eye genannt, wo Linsen im Display jeweils Licht an das linke und das rechte Auge senden. Im 2D-Modus wirken die Farben sehr kontrastreich. Im 3D-Modus hingegen etwas flauer, aber nicht allzu viel.

Die Software:

Das Gerät kommt mit Android 2.2 und einer LG eigenen Oberfläche daher, bekannt von anderen Optimus Geräten. Ist nicht jedermanns Geschmack, meiner auch nicht, da es mir teilweise doch zu stark an das iPhone orientiert wirkt, aber die LG eigenen Widgets finde ich sehr klasse. Dass nur Android 2.2 im Einsatz ist, drückt den Freude-Faktor etwas, so hat das Optimus 3D zwar eine Frontkamera aber kann GTalk-Video zum Beispiel nicht nutzen, da dieses erst ab 2.3.4 funktioniert.
Ansonsten hat man hier und da einige System-Ruckler, aber nichts dramatisches. Wo ich sehr staunte, war die Boot-Up Zeit. Das kleine 3D Monster fährt innerhalb von 3-8 Sekunden (ja das variiert wirklich so stark) hoch. Respektabel, andere High-End Smartphones schaffen es Nichtmal in 30 Sekunden.

Die 3D Features:

Ich bin von Natur aus sehr abgeneigt, was das ganze 3D Zeug anbetrifft, aber weil ich schon mit dem Nintendo 3Ds gespielt hatte, wollte ich einen direkten Vergleich dazu haben und muss sagen, irgendwas passt da nicht so ganz. Obwohl es dieselbe 3D Technik ist, wirkt es für mich am Nintendo besser. Ob es am Winkel liegt? Oder am Abstand zum Gerät? Das muss ich mal genauer prüfen. Dennoch habe ich Ghosts, also teilweise sichtbare Elemente und verschobene Elemente in der 3D Ansicht. Ich muss dazu sagen, dass ich sehr wahrscheinlich nicht der beste Kandidat zum Testen von 3D bin, da ich eine Sehbehinderung an einem Auge habe. Dennoch, wenn man von dem kleinen Geistern absieht, wirkt das 3D unglaublich cool.
Hatte so ziemlich alle Gameloft Spiele, welche in 3D angeboten werden, getestet und Asphalt 6 und Let’s Golf 2 3D hatten diesen „Wow!“-Effekt. Da habe ich nicht schlecht gestaunt, auch das 3D Menü von LG wurde klasse umgesetzt. Anders als manche Softwarehersteller hat LG den typischen Fehler vermieden und Objekte nicht aus dem sichtbaren Rahmen „rausfliegen“, sondern z.b. leicht rotieren lassen, wodurch der 3D Effekt sehr gut rüberkam.
Einzig und allein der Fakt, dass das Gerät im 3D Modus sehr schnell sehr heiß wird, find ich nicht so dolle, da muss ein Optimus 3D2 nachbessern. 😉

Das zu meinem Ersteindruck.

Habt ihr euch das Optimus 3D gekauft? Oder nutzt ihr 3D am Fernseher? Schreibt es mir in die Comments.

Nodch.de Gewinnspiel zum 6.Geburtstag!

Die Gewinner des 6 Jahre nodch.de Gewinnspiels

Das Gewinnspiel ist vorbei und random.org hat bei der Auslosung ganz schön glühen müssen, aufgrund der zahlreichen Teilnehmer.

Nodch.de Gewinnspiel zum 6.Geburtstag!

Teilnahmeberechtigt waren alle Twitter Follower von @nodch, alle Fans der Facebookseite, die Abonnenten des nodch.de YouTube Kanals, jeder der einen Kommentar im Gewinnspielartikel hinterlassen hat, jeder Retweet, jeder Share bei Facebook, jeder Blogbeitrag der zum Artikel gelinkt hat und die Kreativbeiträge.

Die Aufstellung, nach Bereinigung von Doppelkommentaren, doppelten IP-Adressen und sonstigen Spielereien, lautet wie folgt:

  • Twitter Follower: 913 Losnummern
  • Facebook Fans: 525 Losnummern
  • YouTube Abonnenten: 105 Losnummern
  • Kommentare im Gewinnspielartikel: 182 Losnummern
  • Twitter RT: 197 Losnummern
  • Facebook Shares: 78 Losnummern
  • Blogbeiträge: 15 Losnummern
  • Kreativbeiträge: 3 Losnummern

Wir kommen im Gesamt also auf sagenhafte 2018 Losnummern, die zur Teilnahme berechtigt waren.

Hier nun also die Gewinner, jeweils mit Gewinn und Art der Teilnahme. Die Gewinner der Lizenzen melden sich bitte per E-Mail, damit ihnen die Lizenz zugesendet werden kann. Gewinner von Hardwarepreisen melden sich ebenfalls per E-Mail und übermitteln die Anschrift zum Versand des Gewinnes.

Gewinnerliste:

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die rege Teilnahme. Nicht traurig sein wenn es dieses Mal nicht geklappt hat, das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt!

Gewinnspiel zum 6. Geburtstag von nodch.de

Schon wieder ist ein Jahr vorbei und nodch.de feiert nunmehr den sechsten Geburtstag, ein Grund sich bei euch, unseren Lesern, zu bedanken.

Zwar ein bisschen verspätet, denn der eigentliche Jubeltag wäre schon im September gewesen, starten wir heute ein Gewinnspiel zum sechsjährigen Bestehen von nodch.de.

Nodch.de Gewinnspiel zum 6.Geburtstag!

Vielen Dank für alle Leser, die täglich ihren Weg zu unserem Blog finden und mit Kommentaren, Anregungen und Tipps, die Seite bereichern.

In den vergangenen sechs Jahren ist nodch.de beachtlich gewachsen und hat die Umstellung zum reinen Techblog hinter sich.

Dafür sagen wir DANKE und damit wir es nicht nur sagen, sondern auch zeigen, starten wir ein kleines Gewinnspiel. In diesem Zuge ein herzliches Danke an die Firmen, die uns hierbei unterstützen und uns die Preise zur Verfügung gestellt haben.

Nun aber ran an den Speck, zu gewinnen gibt es folgende Preise:

5 Lizenzen von TheftAware für Android dem Diebstahl- und Datenschutz fürs Handy. Zur Verfügung gestellt durch theftaware.com. TheftAware ermöglicht es gestohlene Smartphones zu lokalisieren, die Telefonnummer der eingelegten SIM herauszufinden und Daten aus der Ferne zu sichern, bzw. zu löschen.

Ein Aurora 4 Solarpanel von me2solar, bekannt aus dem nodch.de Artikel: Testbericht: Aurora 4 Solarpanel. Das Aurora 4 lädt USB Geräte über das zur Verfügung stehende Sonnenlicht. Es besitzt einen Standard USB Anschluss und kann somit nahezu jedes Gerät bedienen, sofern es eine USB Ladefunktion besitzt. (UVP €99,-)
me2solar Aurora 4

Das Android Smartphone LG GT540 Optimus, bekannt aus dem Artikel: Ausgepackt: LG GT540 Optimus Testbericht. Das hier zur Verlosung stehende nodch.de Testgerät wurde zur Verfügung gestellt durch LG Deutschland (Amazonpreis €172,-)

Die digitale Videokamera Kodak PlayTouch. Als Nachfolger der Kodak Zi8 präsentiert sich die PlayTouch mit grossem 3 Zoll Touchscreen und besitzt eine Bild-/Videobearbeitung direkt im Gerät. Das zur Verlosung stehende nodch.de Testgerät wird zur Verfügung gestellt von Kodak Deutschland (UVP €269,99)

Ein brandneues Android Smartphone Sony Ericsson Xperia X10 mini pro. Das kompakte Smartphone mit QWERTZ-Slider wird zur Verfügung gestellt durch Sony Ericsson Deutschland. (UVP €299,-)

Einen Überblick über die Sponsoren, die uns die Gewinne zur Verfügung stellen, uns mit Testgeräten versorgen und den Betrieb von nodch.de gewährleisten, gibt es auf der Sponsorenseite.

Am Gewinnspiel kann auf mehrere Arten teilgenommen werden, für die es eine unterschiedliche Anzahl an Lospunkten gibt:

  • Auf den Twitter Button klicken und den Gewinnspielartikel retweeten (1 Gewinnspiellos)
  • Den Gewinnspielartikel auf Facebook über den „Share“ Button teilen (1 Gewinnspiellos)
  • nodch.de auf Twitter folgen (1 Gewinnspiellos)
  • Fan von nodch.de bei Facebook werden (1 Gewinnspiellos)
  • Den neuen YouTube Kanal abonieren (1 Gewinnspiellos)
  • Einen Kommentar im Gewinnspielartikel abgeben (1 Gewinnspiellos)
  • Einen Blogbeitrag verfassen und zum Gewinnspielartikel verlinken (3 Gewinnspiellose)
  • Kreativ werden und das Ergebnis (Foto, Video, etc.) in den Kommentaren verlinken (3 Gewinnspiellos)

Die Lospunkte sind additiv, es können also maximal 12 Lospunkte gesammelt werden. Alle Teilehmenden Lospunkte werden zur Auslosung mit einer eindeutigen Losnummer versehen. Jeder Gewinn wird einzeln ausgelost und mittels random.org ermittelt. Das Gewinnspiel läuft bis zum 08.11.2010 0:00 Uhr, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die ermittelten Gewinner erhalten ihre Gewinne durch zeitnahen Versand von nodch.de, bzw. der Agenturen der Hersteller. Testgeräte können Gebrauchsspuren aufweisen.

Viel Glück!

UPDATE: Vielen Dank für die zahlreichen Teilnahmen. Das Gewinnspiel ist nun beendet. Die Auslosung der Gewinner findet so schnell wie möglich statt (erstmal alle Daten sortieren und Losnummern zuteilen).

Die Gewinner werden in einem eigenen Beitrag veröffentlicht, spätestens Dienstag ist es soweit.

Die Kommentare sind ab sofort geschlossen, neue Follower (Twitter und YouTube) und FB Fans werden ebenfalls nicht mehr gewertet.

LG GT540 Optimus Android Smartphone

LG GT540 Optimus erhält Update auf Android 2.1 im September

LG GT540 Optimus Android Smartphone
LG GT540 Optimus Android Smartphone

Das von uns aktuell getestete LG GT540 Optimus wird ein Update auf Android 2.1 gegen Ende September erhalten, so bestätigte dies die zuständige Marketing Agentur Vico Research & Consulting, nach Rücksprache mit LG.

Das LG GT540 Optimus wird aktuell mit Android 1.6 ausgeliefert, ein Update auf eine 2.x Version ist von vielen Besitzern sehnlichst erwünscht und wird erfolgen. Im ersten Schritt, bis voraussichtlich Ende September, werden die von Vodafone D2 ausgelieferten Geräte mit einem OTA (Over the Air) Update versorgt werden. Ein Update für ungebrandete Geräte erfolt im Anschluss, einen genauen Termin konnten wir nicht erfahren.

Das LG GT540 Optimus bietet dem Androideinsteiger eine preislich attraktive Option, bei umfangreicher Ausstattung. Von GPS, über WLAN, UMTS und UKW Radio, ist im Gerät alles enthalten was das Smartphoneherz begehrt, lediglich der resistive Touchscreen schmälert die Euphorie ein wenig.

Den Artikel zum Ersteindruck des LG GT540 findet man hier: Ausgepackt: LG GT540 Optimus Testbericht

UPDATE 06.12.2010:

Heute erreichte mich folgende E-Mail von LG zum Thema Update auf 2.1. Auf die Anfrage hin warum ein bereits im Umlauf befindliches Update (UK zum Beispiel) nicht auch in Deutschland zur Verfügung steht, zumal man bereits die Updateanleitung veröffentlicht hat:

Sehr geehrter Herr Peter,

das uns derzeit bereitgestellte Update ist leider fehlerhaft.

Es wird zur Zeit entsprechend recherchiert, in etwa 2 Wochen wird ein korrigiertes Update zur Verfuegung stehen.

Eine entsprechende Information wird auf unserer Homepage veroeffentlicht werden.

Ausgepackt: LG GT540 Optimus Testbericht

LG GT540 Optimus Android Smartphone
LG GT540 Optimus Android Smartphone

Frisch eingetroffen: Das LG GT540 Optimus, ein Einsteigergerät in die Android Welt. Das Touchscreengerät werden wir in den kommenden Wochen im Detail vorstellen, hier der erste Eindruck.

Das LG GT540 Optimus wurde nodch.de als Testgerät, für die kommenden 8 Wochen, zur Verfügung gestellt. Die erste Bildrecherche liess Schlimmes erwarten, mutete das LG Gerät nicht gerade optisch ansprechend an. Das gelieferte Optimus in schwarzer Farbe gefällt jedoch, wider jeder Erwartung oder gerade deshalb. Es ist sauber verarbeitet, oben und unten konkav, angenehm flach und von ansprechender Qualität. Das Kunststoffgehäuse kommt in der Optik von gebürstetem Aluminium daher, nichts klappert.

LG GT540 Optimus FM Radio
LG GT540 Optimus FM Radio

Auf der Frontseite befindet sich das 3 Zoll grosse resistive TFT Touchdisplay mit einer HVGA Auflösung von 320×480 Pixeln. Unter dem Display befinden sich die Menü- sowie Zurück-Taste, Beide als Touchtasten. Zusätzlich gibt es physikalische Tasten für „Abheben“ (ruft das Telefon auf), „Home“ und „Auflegen“ (dient ebenfalls als An/Aus-Taste sowie zur Displayentsperrung). Die linke Geräteseite bietet Platz für eine Lautstärkenwippe. Rechts befinden sich sowohl die Kamera- und Suchtaste, sowie der Micro-USB Anschluss, welcher sich hinter einem Kunststoffverschluss versteckt. Eine Standard 3,5mm Klinkenbuchse für den Anschluss vonn Kopfhörern oder dem mitgelieferten Headset (mit Rufannahmetaste), welches ebenfalls als Antenne für den FM Radioempfang (87,5-108 MHz) dient, befindet sich an der Gehäuseoberseite. Vervollständigt wird das Gerät durch die auf der Rückseite zu findende 3 Megapixel Kamera.

LG GT540 Android Version
LG GT540 Android Version

Angetrieben wir das LG GT540 Optimus von einer Qualcomm MSM 7227, der mit 600 MHz zu Werke geht. Im Micro-SD Slot ist eine 2 GB grosse Karte eingelegt, welche sich durch bis zu 32 GB Karten ersätzen lässt. Der 1500 mAh  Akku soll das Gerät mit bis zu 300 Stunden im Standby versorgen, wieviel von diesem Versprechen übrig bleibt werden die kommenden Wochen zeigen. Ansonsten kommt das Optimus mit allem was man aus Android Geräten bisher gewohnt ist: A-GPS Empfänger, WLAN, GSM (GSM850, GSM900, GSM1800, GSM1900), UMTS (UMTS900, UMTS2100). RAM und ROM sind mit 256MB knapp bemessen und Android 1.6 als Betriebssystem lechzt ebenfalls nach einem Update auf eine 2.x Version, wir bemühen uns hierzu eine Aussage des Herstellers zu bekommen.

Die technischen Daten können sich durchaus sehen lassen, wenn man bedenkt dass das Gerät auf Android Einsteiger ausgerichtet ist und preislich durchaus attraktiv daher kommt.

Soviel zu den technischen Daten, mehr zur Software und dem ersten Eindruck gibt es im nächsten Bericht. Wie das 199,98 € teure LG GT540 Optimus (Amazonpreis) in der Bedienung abschneidet und ob LGs Softwareanpassungen lohenswert sind, soll dann beleuchtet werden.