KeepVid Screenshot YouTube Download

Videos von YouTube, Facebook oder Vimeo herunterladen mit KeepVid

Das ganze Netz ist voll von Videos und beim Einen oder Anderen Video kommt der Bedarf auf, dass man es lokal auf der Platte liegen haben möchte, um beim Abspielen nicht auf eine Internetverbindung angewiesen sein zu müssen. KeepVid ist ein Onlinedienst (parallel mit eigenem Pro-Programm, welches mehr Dienste unterstützt), welcher es euch ermöglicht, von diversen Plattformen, das gewünschte Video herunterladen zu können.

KeepVid Screenshot YouTube Download
KeepVid Screenshot YouTube Download

Vorweg: bitte informiert euch, wie es um die rechtliche Seite bestellt ist und ob der Download eines Videos gestattet ist, bevor ihr den Dienst nutzt. Ideal ist er auch dann, wenn ihr einen eigenen Kanal gepflegt habt, aber eure Zugangsdaten nicht mehr habt, dann könnt ihr euch eure eigenen Videos so zumindest halbwegs retten.

KeepVid ist recht schnell erklärt – ihr müsst nur die URL zum entsprechenden Video (sofern es sich um einen unterstützten Dienst handelt) kopieren und auf keepvid.com einfügen. Anschliessend wird euch der Download von verschiedenen Versionen angeboten (siehe Screenshot) und ihr habt das gewünschte Video auf der Platte.

Aktuell werden beliebte Seiten wie Facebook, Instagram, YouTube, Vimeo und Vine unterstützt. Für die Liste der 28 unterstützten Onlinedienste, die ihr frei herunterladen könnt, besucht die Webseite keepvid.com.

Opera Browser mit nativem Ad-Blocker

Opera Browser mit nativem Ad-Blocker

Der Opera Browser ist seitjeher dafür bekannt besonders schlank und schnell zu sein. Mit der neuen nativen Ad-Block-Funktion bleibt man weiter in dieser Spur und bietet die Möglichkeit Werbung ohne die Nutzung einer Extension zu blocken.

Opera Browser mit nativem Ad-Blocker
Opera Browser mit nativem Ad-Blocker

Man kann über Ad-Blocker vorzüglich streiten – denn auf der einen Seite zerstören sie natürlich die Grundlage für Onlinemedien Geld einzunehmen, welches zu einem guten Teil nunmal über Werbeeinblendungen eingespielt wird, so auch hier im Blog. Auf der anderen Seite sind manche Onlineangebote von Werbung so sehr zugepflastert, dass das Laden der Seiten deutlich verlangsamt wird und egal wie man es sieht, es gibt einen Markt für Ad-Blocker.

Um den voran beschriebenen Markt zu befriedigen, hat man in den Opera Browser die Ad-Block Funktion direkt in den Browser eingebaut, was Ressourcen schont und deutlich schneller als die Verwendung einer Extension/eines Ad-Ons ist. Operas Werbeblocker ist von Haus aus deaktiviert und macht sich bemerkbar, sobald man eine Webseite besucht, die Werbung enthält, hier bekommt man nun angezeigt wieviel Werbung geblockt werden könnte und man kann den Blocker für die besuchte Webseite aktivieren und bekommt parallel noch die Möglichkeit angeboten, den Aufruf der Webseite mit und ohne Werbung vergleichen zu lassen, um so die zeitliche Einsparung zu sehen:

Opera Werbeblocker Geschwindigkeitsvergleich
Opera Werbeblocker Geschwindigkeitsvergleich

Aktuell ist der Werbeblocker nur in der Developerversion von Opera zu bestaunen, wird aber sicherlich bald in die Beta- und anschliessend Stable-Version einfliessen. Wer die Funktion bereits testen möchte, muss sich daher die Developerversion herunterladen.

Was haltet ihr von Werbeblockern, bzw. davon eine ensprechende Funktion direkt in die Browser zu integrieren?

Google Übersetzer Word Lens (Bild: Google)

Google Übersetzer App erhält Update und schickt sich an zum Babelfisch zu werden

Google spendiert der hauseigenen Übersetzer-App ein großes Update, welches Funktionen wie eine Simultanübersetzung oder Echtzeitübersetzung für Straßenschilder mit sich bringt.

Google Übersetzer Word Lens (Bild: Google)
Google Übersetzer Word Lens (Bild: Google)

Wer erinnert sich an den Babelfisch? Ein kleines Wesen, was ins Ohr des Anwenders eingeführt, alle Sprachen simultan übersetzt und somit eine Verständigung zwischen allen Völkern sicherstellt. Bisher nur ein fiktives Wesen aus „Per Anhalter durch die Galaxis“, doch nun kommt Google und verkürzt den Abstand zwischen Fiktion und Realität deutlich.

Für die Übersetzung von Englisch nach Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch, sowie umgekehrt, kann die Übersetzer App nun auf die beiden gewählten Sprachen parallel lauschen und übersetzt live, sobald in der jeweiligen Sprache gesprochen wird in die jeweils zu übersetzende Sprache. Im ersten Test klappt dies wesentlich besser, als vermutet – ich bin begeistert. Google will das Sprachangebot ständig erweitern, dem nächsten Urlaub steht also nichts im Wege.

Google Übersetzer Conversation Mode (Bild: Google)
Google Übersetzer Conversation Mode (Bild: Google)

Parallel dazu erweitert Google die Übersetzungsfunktion per Kamera, Word Lens getauft. Bisher konnte man zum Beispiel von Speisekarten Fotos machen und sich die Texte dann in Bildform übersetzen lassen. Die neue Erweiterung bringt eine Liveansicht von Straßenschildern mit sich (siehe erstes Bild), die den im „Sucher“ befindlichen Text eines Schildes live übersetzt und direkt anzeigt. Das ist fast noch beeindruckender als die Simultanübersetzung.

[appbox googleplay com.google.android.apps.translate]

[appbox appstore id414706506]

Es bleibt auf alle Fälle zu sagen, die Übersetzer-App ist ein absolutes Muss für Reisende und eine sehr unterschätzte App, was den Funktionsumfang angeht.

Babelfisch, wir kommen, oder wie seht ihr das neue Update?

Space Quest online auf Sarien.net

Sierra Online Klassiker auf Sarien.net spielen

King’s Quest, Police Quest, Space Quest, das sind Name großer Adventureklassiker von Sierra Online und aufgrund des potentiellen Suchtfaktors eindeutig keine Spiele für Zwischendurch.

Space Quest online auf Sarien.net
Space Quest online auf Sarien.net

Als Ergänzung zu dem kürzlich erschienenen Artikel der MS-DOS Spielesammlung von Archive.org, muss ich unbedingt Sarien.net nachschieben, denn hier gibt es eine kleine, aber sehr feine Sammlung von Sierra Online Titeln, die dort online spielbar sind, alles mit hochoffizieller Freigabe von Activision, die mittlerweile der Rechteinhaber der alten Titel sind.

Auf Sarien.net kann King’s Quest I-III gespielt werden, sowie Teil I und II von Space Quest, als auch der erste Teil von Police Quest, zusätzlich ist noch Black Cauldron spielbar, also Spass für viele viele Stunden guter Stories und knackiger Rätsel.

Alle Nostalgiker folgen dem Link zur Sarien.net Onlinesammlung und legen direkt los! 😉

Archive.org Budokan im Browser

DOS Spieleklassiker im Browser spielen, dank Archive.org

Archive.org hat eine Sammlung von MS-DOS Spieleklassikern online gestellt, die man im Browser spielen kann: Vorsicht, es kostet euch Zeit, die ihr eventuell gar nicht habt!!! 😉

Archive.org MS-DOS Spiele
Archive.org MS-DOS Spiele

Es sind Dinge, wie diese, warum das Internet eines der tollsten Errungenschaften unserer Zeit ist. Dank Archive.org, die neben der Archivierung von Webseiten und der dadurch gegebenen Möglichkeit, eine kleine Reise zurück in die Vergangenheit zu unternehmen (Schaut euch nodch.de zu unterschiedlichen Zeiten an: https://web.archive.org/web/20040915000000*/http://www.nodch.de, der erste Eintrag ist aus dem Dezember 2004), mittlerweile so ziemlich alles festhalten, was nicht niet- und nagelfest ist.

Vor einiger Zeit hat man verschiedene Konsolen- und Arcadespiele online gestellt, die dank Emulator direkt im Browser spielbar sind (Liste der verschiedenen Softwareartikel: https://archive.org/details/software). Nun folgt eine dicke Liste von aktuell 2385 MS-DOS Spieletiteln, die einen in der Vergangenheit schwelgen lassen.

Archive.org Budokan im Browser
Archive.org Budokan im Browser

Aber Vorsicht: SUCHTPOTENTIAL!!!

Amazon Cyber Monday

Amazon Cyber Monday Woche

Amazon hat seine Cyber Monday Woche gestartet, das heisst, vom heutigen 24.11. bis zum 1.12. gibt es zwischen 9 und 23 Uhr diverse Produkte zu Angebotspreisen.

Amazon Cyber Monday
Amazon Cyber Monday

Die Cyber Monday Woche ist den Meisten sicher schon längst bekannt – Amazon führt diese, ursprünglich an die in den USA nach dem Thanksgiving-Fest durchgeführten Rabatt-Tage Black-Friday und Cyber-Monday, nun schon seit einigen Jahren durch und weitete den fürs Onlinegeschäft interessanten Cyber-Monday auf eine ganze Woche aus.

Die Spielregeln lauten wie folgt:

  • Angebote werden zwischen 9 und 23 Uhr für maximal 2 Stunden vorgehalten und haben jeweils eine begrenzte Anzahl.
  • Ist die vorrätige Menge ausverkauft, hat man die Chance auf eine Warteliste zu kommen
  • Schliesst man selbst den Kauf nach Hinzufügen des Artikel zum Warenkorb, nicht innerhalb von 15 Minuten ab, so ist das Angebot für andere Käufer wieder verfügbar (zuerst werden Leute aus der Warteliste bedient)
  • Die Prozentanzeigen beziehen sich immer auf die UVP des Herstellers (daher am besten in Onlinepreisvergleichen schauen, ob das Angebot für einen persönlich attraktiv ist!!!)
  • Es kann nur jeweils ein Artikel eines Angebotes gekauft werden

Das Banner oben ist mit einem Affiliate-Link versehen! Sprich, solltet ihr etwas einkaufen, dann verdienen wir einen kleinen Prozentsatz daran – das freut uns und tut euch nicht weh. 😉

Mach’s noch einmal Sam: Notebooksbilliger verlost HP Touchpad Kaufoption

Wir haben ja bereits darüber berichtet: Notebooksbilliger.de versucht 1300 HP Touchpad in der 32 GB Variante an den Mann, bzw. die Frau zu bringen. Nachdem jedoch der Andrang den Facebook Onlineshop schon vor Start der Aktion in den ewigen Schlaf schickte, musste man sich einen Plan B überlegen.

HP Touchpad Kaufoptions-Verlosung bei NBB
HP Touchpad Kaufoptions-Verlosung bei NBB

Diese Variante heisst nun: Für die 1300 HP Touchpad werden Kaufoptionen verlost. Das ganz läuft erneut über Facebook, sollte diesmal auch klappen, zumindest was die Verfügbarkeit der Seite angeht. Nun kann also jeder Facebooknutzer, nach Eingabe von Namen, E-Mail Adresse und Anschrift, seine Chance auf eine Kaufoption für das 129€ teure Tablet wahrnehmen. Es dürfte eine der letzten Chancen sein, an ein Touchpad zu diesem Preis heranzukommen, denn das HP Touchpad 16 GB für 99€ ist schon einige Zeit nicht mehr zu diesem Preis aufgetaucht und liegt auch bei ebay konstant über den, von Notebooksbilliger.de veranschlagten 129€ für die 32 GB Variante.

Notebooksbilliger.de schreibt zum Ablauf:

Die Verlosung startet sobald die Seite online geschaltet ist und endet nach 48 Stunden (08.09.2011, 20:00 Uhr). Die Gewinner werden ausgelost und erhalten die Möglichkeit, ein HP Touchpad 32GB WIFI zum Preis von 129 Euro inkl. MwSt. zu erwerben. Die Teilnahme an der Verlosung allein berechtigt dagegen noch nicht zum Kauf des HP Touchpad 32 GB WIFI. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt und müssen binnen 7 Tagen nach Versand der E-Mail das Touchpad über die von notebooksbilliger.de dafür zur Verfügung gestellte Seite bestellen, ansonsten verfällt der Gewinn.

Der Andrag und die Teilnehmerzahlen dürften erneut riesig sein, aber so hat man immerhin eine kleine Chance. Ist doch besser als nichts. Wer ist dabei und versucht eines zu ergattern?

Wer mitmachen will braucht ein Facebookkonto und kann dann direkt die HP Touchpad Aktion auf der Notebooksbilliger Fanpage besuchen.

Last Call: 1300 HP Touchpad mit 32GB bei Notebooksbilliger.de

Totgesagte leben länger, so auch das HP Touchpad, welches vom Hersteller offiziell abgekündigt wurde. Lediglich ein „Räumungsverkauf“ sollte noch stattfinden und tat es auch, zu stark reduzierten Preisen. Seitdem ist das HP Touchpad wohl eines der begehrtesten Tablets, alle Verkaufsaktionen, die dazu durchgeführt wurden, sei es von HP selbst, Cyberport und wie sie alle heissen, waren so stark gefragt, dass die Server dem Traffic nicht standhalten könnten.

HP Touchpad

Nun hat Notebooksbilliger.de eventuell den letzten Schwung, den es in Deutschland direkt geben wird, erhalten und wird diese 1300 Geräte ab Morgen Vormittag im eigens eingerichteten Facebook Shop an den Mann, bzw. die Frau bringen. Bei den Geräten handelt es sich um die 32GB Version des HP Touchpads, die mit 129€ zu Buche schlägt. Über den Facebook Shop von Notebooksbilliger.de soll jeweils ein Gerät pro Besteller abgegeben werden, solange bis die 1300 Geräte verkauft sind.

Man darf gespannt sein wie lange die Aktion laufen wird, bis die Lagermenge erschöpft ist, die bisherigen Beispiele HP und Cyberport zeigten dass das Interesse riesig ist. Normalerweise bekommt man zu diesem Preis kein ansatzweise vergleichbares Tablet, daher durchaus verständlich (zumal es bereits erste Erfolge in Sachen Android/WebOS Dualboot gibt). Die Entscheidung die Geräte nicht über den eigenen Shop auf notebooksbilliger.de zu verkaufen, kann durchaus nachvollzogen werden. Sicherlich fürchtet man den grossen Ansturm und die damit einhergehende Serverlast und scheint auf Facebooks Architektur zu hoffen. Wie performant allerdings die Server sind, die Facebook Apps ausliefern und eine solche ist der aufgesetzte Shop ja, wird sich zeigen müssen, denn schon im Normalbetrieb sind Facebook Apps alles andere als schnell und zuverlässig.

Notebooksbilliger HP Touchpad Aktionsseite
Notebooksbilliger HP Touchpad Aktionsseite

Wann die Aktion genau startet kann auf der Facebookseite von Notebooksbillger.de, dem Twitteraccount oder im NBB Blog nachgelesen werden. Man werde es rechtzeitig vor Beginn über einen dieser Kanäle ankündigen, war die Aussage seitens NBB. Zu kaufen gibt es die Touchpads dann im Notebooksbilliger.de Facebook Shop.

Werdet ihr dabei sein und auf eines der HP Touchpad hoffen und was wollt ihr mit dem Gerät des Herstellers, der in absehbarer Zukunft den Support für die Geräte vollständig einstellen wird?