Opera Browser mit nativem Ad-Blocker

Opera Browser mit nativem Ad-Blocker

Der Opera Browser ist seitjeher dafür bekannt besonders schlank und schnell zu sein. Mit der neuen nativen Ad-Block-Funktion bleibt man weiter in dieser Spur und bietet die Möglichkeit Werbung ohne die Nutzung einer Extension zu blocken.

Opera Browser mit nativem Ad-Blocker
Opera Browser mit nativem Ad-Blocker

Man kann über Ad-Blocker vorzüglich streiten – denn auf der einen Seite zerstören sie natürlich die Grundlage für Onlinemedien Geld einzunehmen, welches zu einem guten Teil nunmal über Werbeeinblendungen eingespielt wird, so auch hier im Blog. Auf der anderen Seite sind manche Onlineangebote von Werbung so sehr zugepflastert, dass das Laden der Seiten deutlich verlangsamt wird und egal wie man es sieht, es gibt einen Markt für Ad-Blocker.

Um den voran beschriebenen Markt zu befriedigen, hat man in den Opera Browser die Ad-Block Funktion direkt in den Browser eingebaut, was Ressourcen schont und deutlich schneller als die Verwendung einer Extension/eines Ad-Ons ist. Operas Werbeblocker ist von Haus aus deaktiviert und macht sich bemerkbar, sobald man eine Webseite besucht, die Werbung enthält, hier bekommt man nun angezeigt wieviel Werbung geblockt werden könnte und man kann den Blocker für die besuchte Webseite aktivieren und bekommt parallel noch die Möglichkeit angeboten, den Aufruf der Webseite mit und ohne Werbung vergleichen zu lassen, um so die zeitliche Einsparung zu sehen:

Opera Werbeblocker Geschwindigkeitsvergleich
Opera Werbeblocker Geschwindigkeitsvergleich

Aktuell ist der Werbeblocker nur in der Developerversion von Opera zu bestaunen, wird aber sicherlich bald in die Beta- und anschliessend Stable-Version einfliessen. Wer die Funktion bereits testen möchte, muss sich daher die Developerversion herunterladen.

Was haltet ihr von Werbeblockern, bzw. davon eine ensprechende Funktion direkt in die Browser zu integrieren?

Howto: Opera Mobile für Android mit der neuen mobile Facebook Seite nutzen

Neue mobile Facebook Seite in Opera Mobile
Neue mobile Facebook Seite in Opera Mobile

Facebook hat eine neue mobile Ansicht seiner Webseite gelauncht, die von den Funktionen her der aktuellen Android Facebook App überlegen ist, wie ich meine.

Wer nun allerdings m.facebook.com aus Opera Mobile für Android heraus aufruft, landet noch bei der alten, bzw. einer abgespeckten Version, das liegt am von Opera übermittelten User-Agent. Möchte man die neue Ansicht auch unter Opera nutzen, so muss man ein paar Schritte vollziehen, um in Opera einen eigenen Useragent einzutragen.

  1. Öffnet den normalen Android Browser (im Regelfall als „Browser“ im App Drawer)
  2. Ruft http://www.whatsmyuseragent.com in diesem auf
  3. Kopiert den kompletten fettgedruckten Bereich nach „Your User Agent is:“ (lang auf den Text gedrückt halten und dann die „Klammern“ so weit auseinanderziehen, dass alles markiert ist. Mit Drücken der Zurücktaste wird der markierte Inhalt in die Zwischenablage kopiert)
  4. In Opera einen neuen Tab öffnen und anstelle der Webadresse „opera:config“ eingeben (daran denken dass das „www.“ vorher zu löschen ist).
  5. Im Bereich „User Prefs“ (zweiter Eintrag von unten) bis zum Eingabepunkt „Custom User Agent“ scrollen und dort den Inhalt der Zwischenablage einfügen (lang gedrückt halten und einfügen).
  6. Ganz nach unten scrollen und speichern
Die beschriebene Änderung klappt nur im Opera Mobile, dafür aber auf allen Geräten und hilft bei eventuell weiteren, fehlerhaft angezeigten mobilen Webseiten, da sich Opera Mobile als Standard-Androidbrowser meldet und die meisten Seiten diesen sauber erkennen.
Die wichtigsten beiden Schritte anbei nochmal als Screenshot (Klick aufs Bild für volle Grösse):

User Agent auslesen (Schritt 3)
User Agent auslesen (Schritt 3)
User Agent in Opera Mobile ändern (Schritt 5)
User Agent in Opera Mobile ändern (Schritt 5)

Opera Mobile 10.1 beta für Android: Speicherhunger

Opera Mobile 10.1 beta für Android verfügbar

Opera Mobile 10.1 beta für Android: Speicherhunger
Opera Mobile 10.1 beta für Android: Speicherhunger

Opera veröffentlicht, wie angekündigt, pünktlich die Beta des hauseigenen Browsers für Android Engeräte und stellt diesen zum Download über den Android Market zur Verfügung.

Ab dem heutigen 9. November ist die nativ entwickelte Androidversion des Opera 10.1 als Beta verfügbar und kann über den Android Market heruntergeladen werden: Downloadlink Opera 10.1 beta für Android (QR-Code in der Sidebar).

Opera Mini gab es schon einige Zeit im Android Market, die Mobile Version ist allerdings optimiert und mit mehr Funktionen versehen worden, so werden Pinch-to-Zoom und Geolocations unterstützt. Opera Mobile soll im Allgemeinen wesentlich flüssiger laufen als die Mini Variante, auf einen genauen Vergleich zu Opera Mini muss, aufgrund ausgebliebener Nutzung meiner Seite, verzichtet werden. Mobile Tabs, Passwortmanager und den Opera Turbo (serverbasierte Webseitenkomprimierung durch den Opera Proxy), sind nur einige der Funktionen des Opera Mobile. Eine Unterstützung für Flash fehlt auf der anderen Seite jedoch und soll erst in einer kommenden Version nachgereicht werden.

Mit rund 20MB installierter Anwendungsgrösse und einem umfangreichem Datenhunger allgemein, ist der Opera Mobile alles andere als sparsam und peilt stark in Richtung der Firefox 4 Beta, wenn es um die Krone der Platzverbraucher geht, immerhin lässt sich die Anwendung auf die SD-Karte verschieben, einen so umfangreichen Platzgewinn, wie man es sich erhoffen mag, gibt es leider auch dann nicht.

Was haltet ihr von der Opera Mobile Beta, habt ihr ihn bereits getestet? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.