Testbericht: Eine Woche mit dem Samsung Galaxy S

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Das könnte Dich auch interessieren...

  • Danke für den Hinweis dass die texte auf lcd smartphone wie dem milestone schärfer sind. Diese Info wird bei vielen Reviews unter den Tisch fallen gelassen. Die AMOLEDS von Samsung nutzen alle die pentile Matrix was zu unscharfen Text führt.

  • Herr J.

    @shapur
    Im normalen Arbeitseinsatz fällt dir gar nicht auf dass die Amoleds die pentile Matrix nutzen, dies merkst du erst wenn du das Handy 2-Hand-breit vor dein Gesicht hällst und auf die Ränder der Buchstaben achtest, diese wirken dann ein klein wenig körnig.
    Selbst in minimalster Zoomstufe im Web kann man die Schrift noch problemlos lesen.

    Übrigens hat die pentile Matrix einen sehr angenehmen Nebeneffekt:
    Sie bewirkt das die Videos schärfer aussehen als die Pixelanzahl vermuten lässt.

    Nebenbei sind die hier genannten Nachteile keine ernstzunehmenden, Swype funktioniert schneller und besser als jede Hardwaretastatur und für die Benachrichtigungs LED gibt es extra eine App die einen Punkt des Displays aufleuchten lässt (im ausgeschalteten Zustand).

    • Im normalen Schreibbetrieb funktioniert Swype durchaus gut, da ich jedoch, wie im Test erwähnt, viel über SSH mache, ist eine Hardwaretastatur aufgrund vieler Sonderzeichen nicht zu schlagen, da kommt auch Swype nicht an die Arbeitsgeschwindigkeit heran, mit der ich auf dem Milestone unterwegs bin.

      Hast du einen Link zu einer solchen Benachrichtigungsapp, das wäre nett?

  • Andrei

    Danke für den Testbericht. Ich benutze das Gerät (I9000XXJF3) seit wenigen Tagen und habe mich bisher nur mit einem, für mich relativ kritischen Problem konfrontiert. Die Qualität der Tonaufnahme (z.B bei Sprachmemo, oder anderen Apps die das Smartphone als Diktiergerät benutzen lassen) ist einfach miserabel. Es hört sich so an, als wäre das Mikro zu empfindlich eingestellt. Das lässt sich vermutlich über das „Secret-Menu“ ändern, ich hab aber nicht die richtige Stelle erwischt.

    Die Tonqualität beim Telefonieren und bei Videoaufnahmen ist gut, das ist also kein Hardwarefehler, was schon mal beruhigt.

    Ich befürchte, dass ich dasselbe Problem bei VoIP bekomme, hab das aber noch nicht ausprobiert.

  • Also hat Samsung beim Galaxy S leider nicht viel aus den Fehlern / Problemen beim Galaxy gelernt? Traurig…

    Was ist so schlimm / schwierig / schwer daran, eine Benachrichtigungs-LED einzubauen? Und @Herr J.: ich weiß nicht genau, welche technischen Tricks (ggf. NDK?) die App nutzt, aber „ausgeschaltet“ und „Punkt auf dem Display“ widerspricht sich (zumindest im normalen SDK) eigentlich. Entweder hält die App das Handy und sogar das Display eingeschaltet (das ist der 2. höchste WakeLock), um diesen Punkt anzuzeigen, oder es geht nicht. Der Stromverbrauch mag sich nicht bemerkbar machen, gedacht ist es so aber definitiv nicht. Weil Dein Telefon dann nie „schlafen“ geht, so lange der Punkt sichtbar ist.

    Und Swype ist glaube ich auch Geschmackssache… ich mag dieses „schieben“ auf der Tastatur z.B. gar nicht. Wenn die Finger mal etwas feucht sind und nicht so gut rutschen, ist das einfach nur nervig (ich habe ein paar Swype-ähnliche Keyboards getestet) und bin derzeit mit dem SmartKeyboard Pro sehr zufrieden. Mit Hardware-Keyboard ist das trotzdem nicht zu vergleichen. Sowohl vom haptischen Feedback, als halt auch wie bei Dingen wie nodch schon sagte wie SSH oder ähnliches.

  • Danke für den ausführlichen Bericht. Vor allem Kleinigkeiten, die im Alltag doch sehr wichtig sind wurden hier angesprochen und sind sicherlich eine Hilfe bei der Kaufentscheidung.
    Grüße, Viola.

  • Steff

    Ich benutze das Galaxy S seit 2 Wochen geschäftlich. Für mich fehlt ebenfalls eine Benachrichtigungs-LED. Weiter kann ich eine über Exchange empfangene Besprechungsanfrage nicht beantworten, d.h. die wird nur als normale Mail angezeigt. Mich würde Erfahrungen betreffend GPS interessieren. MyTrack und die Navigation von Google Map ist auf meinem Gerät praktisch unbrauchbar, da ständig die Satellitenverbindung verlohren geht obwohl mein 2. Handy keinen Problem mit dem GPS Empfang hat. Interessant ist dass Skobbler aber vernünftig funktiniert und somit das Problem vermutlich nicht bei der Hardware liegt.
    Ansonst ist es das beste Gerät dass ich je hatte und das waren doch schon einige Palm resp. Windows Mobile basierte Smartphones.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen