Testbericht: Synthesis SyncML für Android

Synthesis SyncML Client

Synthesis SyncML Client

Googles Android Betriebssystem bietet sich für eine vollständige Vernetzung geradezu an, häufig kann jedoch die enge Verzahnung mit Googles Diensten ungewünscht oder nicht praktikabel sein.

Android Geräte bringen die nötige Leistung und den entsprechenden Funktionsumfang mit sich um als ideale Berufsbegleiter dienen zu können, was liegt da näher, als sein Gerät mit Firmendaten aus dem Adressbuch und Kalender zu füttern. Zwar stehen für die Verbindung zu Exchangestrukturen einige Lösungen zur Verfügung, abseits dieser sieht es jedoch entsprechend schlecht aus. Googles Onlinediensten vertrauen Firmen im deutschsprachigen Raum bisher wenn nur schleppend. SyncML Server sind hier ideale Alternativen, existieren doch Schnittstellen zu fast allen in Unternehmen eingesetzten Groupwarelösungen (z.B. SyncWise, Oracle Collaboration Suite, Open-Xchange, Teamware, eGroupware).

Hier setzt Synthesis‘ SyncML für Android an, ein Client um mit einem entsprechenden SyncML Server Kontakte und Kalendereinträge zu synchronisieren.

Synthesis selbst ist kein Neueinsteiger, die in der Schweiz ansässige Firma entwickelt schon seit vielen Jahren SyncML Lösungen für die verschiedensten Betriebssysteme. Ab sofort steht nun ein Client für Android Geräte zur Verfügung, leider bisher nicht über den Android Market, hier bremst noch Googles Länderbeschränkung in der noch kein Checkout verfügbar ist.

Zwar existiert mit Funambol ein kostenfreier Client für Android, dieser bietet jedoch lediglich eine Synchronisationsmöglichkeit für die Kontakte und ist seit über einem Jahr nicht weiterentwickelt worden. Synthesis SyncML gestattet es Kontakte und Kalendereinträge zu synchronisieren, bietet hierzu umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten an, die den unbedarften Anwender durchaus überfordern können. Gute Nachricht an dieser Stelle, die Standardeinstellungen sind in beinahe jedem Anwendungsfall ausreichend und ein Handbuch, welches alle Einstellungen und deren Zusammenspiel erklärt, existiert, leider bisher nur in englischer Sprache, eine lokalisierte Version für den deutschsprachigen Raum soll jedoch folgen.

Synthesis SyncML Client Einstellungen

Synthesis SyncML Client Einstellungen

Synthesis SyncML haben wir einige Wochen im Testeinsatz gehabt, kleinere Bugs, die noch bestanden, wurden nach einem kurzen Mailaustausch direkt behoben, so dass die letztendliche Version seit gut zwei Wochen ohne Probleme auf den Testgeräten (Motorola Milestone mit Android 2.1 und Samsung Galaxy mit Android 1.6) lief. Synthesis unterstützt erfreulicher Weise alle aktuellen im Umlauf befindlichen Androidversionen, angefangen von Android 1.5, bis hin zu Android 2.1, leider ist dies nicht selbstverständlich, wie wir Alle wissen.

Im Verbindung mit unserem Funambol Server in Version 8.5.0 haben wir keinerlei Probleme feststellen können, der Sync (abgesehen vom Erstmaligen, bei dem alle Daten übertragen werden) verlief immer schnell und reibungslos. Synthesis gleicht die bestehenden Daten mit dem Server ab und überträgt nur Änderungen, die Möglichkeit unterbrochene Syncs später fortzusetzen klappte ebenfalls einwandfrei und ist bei Verbindungsabbrüchen sicherlich eine sehr willkommene Option. Nahezu alle Einstellungen der Synchronisation lassen sich anpassen, alle diese aufzuzählen würde den Rahmen des Testberichtes sprengen.

Synthesis SyncML Einstellungen Kontaktmenü

Synthesis SyncML Einstellungen Kontaktmenü

Sowohl bei Kontakten als auch Kalendern lassen sich die einzeln genutzten Accounts (bei Nutzung mehrere Google Konten) separat auswählen und aktivieren/deaktivieren, eine ideale Lösung um nur die geschäftlichen Daten zu übertragen und die privaten Daten auf dem Gerät zu lassen oder nur mit Google abzugleichen. Als Synchronisationsoptinen stehen 6 unterschiedliche Typen zur Auswahl, mit denen man die Richtung des Abgleichs dediziert vorgeben kann, so kann man einen Sync in beide Richtungen vornehmen, nur Daten auf dem Gerät, beziehungsweise nur Daten auf dem Server aktualisieren oder alle Daten auf dem Gerät oder Server löschen und von der Gegenstelle neu beziehen.

Alles in allem ist der Synthesis SyncML Client eine klare Empfehlung für alle Nutzer, die ihre Daten mit einem SyncML Server abgleichen wollen oder können, gerade für Businessnutzer eine langerwartete Lösung. Zu beziehen ist die Software über die Herstellerseite, auf der der Download der APK zur Verfügung steht oder direkt mit dem Androidgerät auf http://www.synthesis.ch/dl_client.php?lang=e&pv=ANDROID. Ab dem Tag der ersten Nutzung läuft eine 30 Tage Testphase, in der man den Client in vollem Umfang testen kann, möchte man ihn danach weiter nutzen ist eine Lizenzgebühr in Höhe von 18€ fällig.

In der aktuellen Version fehlte uns lediglich die Möglichkeit die Synchronisation automatisch vollziehen zu lassen, eine Funktion die uns jedoch von Beat Forster, dem zuständigen Ansprechpartner bei der Synthesis AG, für eine kommende Version zugesagt wurde.

Die Synthesis AG stellt für die Leser von nodch.de 5 Lizenzen zur Verfügung, die hiermit zur Verlosung stehen. Um am Gewinnspiel teilzunehmen schreibt entweder einen Kommentar mit eurer Erfahrung zum Synthesis SyncML Client, die ihr mit der 30 Tage Testversion sammeln konnten oder folgt @nodch auf Twitter und setzt folgenden Tweet ab:

Ich will eine Synthesis SyncML Lizenz für Android gewinnen und folge @nodch http://www.nodch.de/synthesis #android #syncml

Das Gewinnspiel läuf bis zum 22.05.2010 23:59:59 Uhr, allen Teilnehmern wünschen wir viel Erfolg!

UPDATE: Die Kommentare sind geschlossen, die Twitter Teilnehmer sind vermerkt. Das Ergebnis der Auslosung werden wir bis einschliesslich Dienstag den 25.05.2010 veröffentlichen. Viel Glück allen Teilnehmern!

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

15 Antworten

  1. Marc sagt:

    Hi, ich hatte den Client auch getestet, bin aber mit der Art und Weise, wie die Kategorien gehandelt werden nicht einverstanden. So kann ich nicht durchgängig meine Kategorien, die auf dem Server bereits existieren, weiter nutzen. Wenn ich eine neues Event auf dem Client anlege, habe ich anscheinend keine Möglichkeit, eine bereits vorhandene Kategorie vom Server zu nutzen?!

    Gruß, Marc

  2. René sagt:

    Ich habe den Client heute entdeckt, als ich auf der Suche nach einem SyncML-Client war, den ich mit meinem Funambol-Server verwenden kann. Für meine Termine werde ich den Client erstmal testen, für meine Kontakte ist der Client leider nicht so brauchbar, da meine Kontaktfotos nicht synchronisiert werden. Ich hab im Moment zwar noch keine Idee, ob das am Client liegt oder an anderen Faktoren, aber er tut’s nicht, das ist alles, was zählt.

    Prinzipiell bin ich mit dem Programm recht zufrieden, muss aber meinem Vorredner recht geben, dass das Ignorieren der Kategorien schon sehr ärgerlich ist.

  3. René sagt:

    zu meinem Kommentar von 19:07:
    Ich hab in meiner Datenbank mal ein wenig aufgeräumt und kann nun zurecht behaupten, dass es am Client liegt. In der Funambol-DB haben die entsprechenden Kontakte ein Foto zugeordnet, und Outlook holt sich das auch brav (mit dem Outlook-Funambolclient). Dieser Android-Client tut das leider nicht, ebenso synct er neue Kontaktfotos nicht zum Server, wenn ich die Fotos auf dem Smartphone einem Kontakt zuweise.
    Wenn die Sache mit den Fotos noch implementiert wird bin ich ein definitiver Kunde (falls ich keine Lizenz gewinne ;-))

  4. SchlachtGeist sagt:

    endlich ein weiterer Grund warum man auf Windows Mobile verzichten kann. Ich hatte die Hoffung schon aufgegeben Android und Funambol nutzen zu können. Es ist zwar Schade dass es im gegensatz zum unfertigen Funambolclient etwas kostet, aber besser als nix.

    Die detailierten Einstellmöglichkeiten finde ich super, auch wenn es den einfachen User eher abschrecken könnte. Die Möglichkeiten bot nicht mal der Funambol Cient den ich von Windows Mobile gewöhnt bin. Noch ein wenig evaluieren und dann wird es ein Top Produkt auch wenn der Preis etwas „fairer“ sein könnte.

    Eine Lösung für Aufgaben/Tasks wäre auch nicht schlecht …

  5. tobi sagt:

    Also ich hab den Client mal mit meinem milestone 2.1 im zusammenspiel mit thunderbird/funambol-plugin und funambol server (8.5) getestet. Beim ersten syncronisieren (termine im kalender von thunderbird) hat alles brav syncronisiert (allerdings hat die Zuordnung terminkategorie>androidkalender nicht funktioniert). Dann habe ich testweise einen Termin auf dem android angelegt. danach gesynct. und plötzlich waren bis auf ein paar alle Termine auf dem Server weg 🙁 und ich bin mir ziemlich sicher dass es am Client liegt. denn auf dem android waren alle Termine noch da (ca. 70). Ich habe dann mehrmals versucht die Termine von android wieder zum Server zu kriegen. Aber der Client hat von den 70 vorhandenen Terminen immer nur 6 an der Server übertragen. echt komisch. und jetzt startet mein Thunderbird auch nicht mehr. für mich ist das Experiment erst mal beendet.

  6. TeamLazybone sagt:

    Habe nur kurz die Testversion ungetestet da eine sofortige Syncro mit meine Funambol server nicht funktioniert hatte und ich mir nicht die Arbeit machen wollte für 30 Tage mich rein zuarbeiten habe ich es gelassen. Wenn ich natürlich eine Vollversion habe lohnt es sich mal genauer mit dem Client auseinander zu setzen.

    • nodch sagt:

      Kann es sein dass die Pfade anders lauten? Damit unser Funambol Server synchronisiert hat, mussten wir auch von contact auf scard umstellen, usw.

    • René sagt:

      Ich kann mich da nur nodch anschließen, die Konfiguration des Clients ist sehr schnell passiert, wenn man weiß, unter welchem Pfad Funambol die Daten hält. Kann man sehr schnell mit Funambols Admin-Tool herausfinden.

    • TeamLazybone sagt:

      Ok muss ich mal ausprobieren wenn ich die Lizenz hier gewinne leider sind meine 30 Tage schon rum

    • TeamLazybone sagt:

      ich konnte den Client nochmal an einem anderen Handy ausprobieren irgendwie mache ich was falsch. Sobald ich es auf meinen FunambolServer eingestellt habe syncronisiert er zwar alle Kontakte zum Handy aber dann tauchen Sie bei Kontakte nicht auf. Bei „Kontakte suchen“ schon.
      Bei Kontakte habe ich bereits alle Harken gesetzt

  7. Ingmar sagt:

    Habe bisher Funambol auf meinem E51 genutzt und war sehr zufrieden. Daher bin ich auch sehr enttäuscht, dass es auf dem Milestone nur mit den Kontakten funktioniert.
    Habe daher auch Synthesis ausprobiert. Termine funktionieren zufriedenstellend. (Mit Thunderbird über Funamol Server). Aber bei den Kontakten werden auch bei mir keine Bilder übertragen. Mit dem Funambol Client hat das Funktioniert (Die Bilder tauchen zwar nicht im TB auf, wurden aber vom E51 zum Server und vom Server auf das Milestone übertragen). Fehlender Auto-Sync stört mich auch.
    Wahrscheinlich werd ich erst mal den Funambol-Client für die Kontakte und Synthesis für die Termine nutzen. Optimal ist was anderes….

  8. Floh sagt:

    Endlich habe ich einen brauchbaren Weg gefunden, wie ich ohne M$-Soft meine Daten vom N95 auf mein neues Android bekommen habe …
    Es hat mich nur etwas verwundert, daß Kalender-Einträge, die ich auf dem SyncML gelöscht hatte, beim nächsten Sync wieder da waren – das Android hat sie mir ‚wieder hergestellt‘. Wohl ’ne Einstellungssache, werde da nochmal suchen müssen.
    Es wäre schön, wenn auch Notizen und ToDos gesynct werden könnten – aber das kann noch werden. Besser als der Funabol (der nur Kontakte synct) isses allemal und so wies aussieht auch die 18 Euronen wert.

  9. Axel Schmidt sagt:

    Die ersten Versuche scheinen vielversprechend! Mal schauen ob es sich alltagstauglich zeigt. Interessant ist z.B. das beim Google Nexus One der Anzeige-Name nicht im Handy bearbeitet werden kann, aber auf dem SyncML Server und dann hat man es auch im Handy, nett nett. 🙂
    Wie bereits von anderen erwähnt, fehlen jetzt Notizen und ToDos noch… Aber ansonsten supi! 🙂

  10. e2b sagt:

    Funambol arbeitet zwar auch ein bisschen an Kalender-Sync, allerdings ist das Feature noch nicht offiziell und das Projekt scheint nicht voranzukommen. Umso besser, dass es mit Synthesis scheinbar eine gute (wenn auch im Gegensatz zum Funambol-Client) kommerzielle Lösung gibt. Schade, dass die App (noch) nicht im Market angeboten werden kann / wird, dass würde einiges an Komfort für den Endbenutzer bieten und sicherlich auch die Applikation populärer machen.

    (E-Mail siehe mein Impressum)

  11. Julian sagt:

    Hey, das wäre die Möglichkeit endlich meine Groupware mit meinem Android zu syncen! 🙂 Ansonsten müsste ich Z-push ausprobieren damit kann man wohl das Exchange-Protokoll mit verschiedener Groupware nutzen…

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen