Twitter Spam Follower entfernen

Follower Vetting SocialOomph
Follower Vetting SocialOomph

Twitter ist ja schön und gut, es macht natürlich auch Spass Follower für sich zu gewinnen, Follower zu haben die die eigene Timeline mit Spam zumüllen, macht jedoch keinen Spass.

Damit ich nicht alle Follower manuell durchgehen muss, nutze ich das Follower Vetting von SocialOomph.com (ehemals Tweet Later), hier kann man anhand von ein paar Einstellungen die Spammer recht schnell und zuverlässig identifizieren, denn was nutzen all die Follower wenn es zu 90% nur Spam ist. Als Möglichkeit stehen zum einen das Verhältnis von „Following“ und „Followers“ des potenziellen Kandidaten, die Anzahl der Tweets, das Alter des Twitterkontos und einiges mehr zur Verfügung, ebenfalls  kann man Wörter in einer Blacklist pflegen.

Ein bisschen Finetuning braucht es, ein paar rutschen trotzdem durch, genau deshalb schaut man nochmal über die Liste drüber, voll automatisch ist es nämlich leider nicht. Ebenfalls würde ich mir wünschen, dass es noch vor Twitter greifen könnte und die Spammer nicht erst zu Followern werden, um dann durch das Vetting wieder gelöscht zu werden. Gerne hätte ich auch die Meldung als Spam als Möglichkeit im Vetting, das muss ich nachher manuell machen. Zur Auswahl stehen nur Approve, Ignore und Block.

Parallel dazu kann SocialOomph.com noch einiges mehr, wie zum Beispiel Tweets planen und zu einer bestimmten Zeit in der Zukunft abzusenden. Die Funktionen sind reichhaltig, ich nutze hauptsächlich das Vetting, da mir hier die potenziellen Spammer schnell gesammelt angezeigt werden. Der Account bei SocialOomph.com ist kostenlos, es gibt zwar einen kostenpflichtigen Account, aber der bietet mir nicht was ich vermissen würde.

3 Gedanken zu „Twitter Spam Follower entfernen

  • Dienstag 13th Oktober 2009 um 18:43
    Permalink

    Hallo Benjamin

    Danke für den Tipp zu socialoomph.com, scheint noch einige interessante Funktionen zu haben!
    Werde ich mir auf jeden Fall mal bookmarken 🙂

    Gruss
    Jeffrey

  • Dienstag 13th Oktober 2009 um 19:41
    Permalink

    Braucht es das wirklich? Kommt vielleicht darauf an, wieviele follower man hat und bekommt. Wenn bei mir mal einer dazu kommt, dann schau ich mir kurz dessen stream an, und *plonk* ist er auch schon wieder weg, wenn ich ihn nicht kenne oder es nicht nach einem "richtigen Menschen" aussieht, also in 80-90% aller Fälle. Zudem merke ich mir, wieviele follower ich hatte und überprüfe diese Zahl hin und wieder, denn es gibt aus irgendwelchen Gründen wohl Mittel und Wege Leuten zu followen, ohne dass sie eine Mailbenachrichtigung darüber bekommen.

    • Dienstag 13th Oktober 2009 um 17:53
      Permalink

      In den Regionen in denen ich mich mit meinen Followerzahlen bewegen braucht es das sicher nicht, aber wie das immer so ist, was man haben kann, das nimmt man mit, egal ob man es braucht, oder nicht. Gerade bei Technik bin ich da äusserst anfällig. So geht mir halt auch niemand durch die Lappen, wenn ich mal ein paar Tage/Wochen lang nicht nach den Followern geschaut habe.

Schreibe einen Kommentar