Wie bekomme ich mehr Traffic für mein Blog? – Teil 1

Ich denke diese Frage haben sich schon viele Blogbetreiber gestellt und das Web nach Antworten durchsucht. An vielen Stellen wird man fündig und findet sehr widersprüchliche Antworten zu diesem Thema. Ich werde im Folgenden versuchen, die Punkte darzustellen, die ich genutzt habe um meinen Traffic klar zu verbessern.

Um nicht zu umfangreiche Beiträge zu produzieren, die euch beim Lesen ermüden, werde ich in mehreren Teilen beschreiben wie man den Traffic auf dem eigenen Blog erhöht. Schaut einfach regelmässig vorbei, damit ihr die nächsten Teile nicht verpasst.

Sucht man bei Goolge nach „mehr traffic fürs blog“ oder ähnlichen Suchphrasen, dann bekommt man häufig den Vorschlag in den sogenannten Top-Blog zu kommentieren. Ich weiss nicht was ich davon halten soll, grundlegend würde ich davon absehen. Das soll nicht heissen, dass ich dort nicht kommentieren sollt, sondern Kommentare machen nur dann Sinn, wenn ihr etwas zu dem entsprechenden Thema beizutragen habt. Kommentare abzugeben, nur um andere Leser des Blogs auf euer eigenes aufmerksam zu machen ist ganz klar Spam und wird, zu Recht, fast überall auch als solcher behandelt und entsprechend moderiert oder direkt gelöscht. Als Blogbetreiber wollt ihr selbst Kommentare die Gehalt haben und eine Diskussion anregen, davon lebt ein Blog. Kommentare wie „Das finde ich auch“, oder „gut geschrieben“ will keiner sehen. Bedenkt das bitte bevor ihr auf die Idee kommt einen Kommentar zu schreiben, habt immer die kleine Frage „würde ich mich über diesen Kommentar selbst freuen?“ in eurem Hinterkopf, dann kann nichts schief gehen.

Was viel wichtiger ist und das habe ich persönlich lange unterschätzt, sind Eintragungen in jedes noch so abstruse Onlineverzeichnis, ob es nun rein für Blogs ist der allgemein für Webseiten. Wenn dort nur 2 Besucher pro Seite täglich vorbeischauen, sind das zwei Besucher, die sonst nicht vorbeigekommen wären. Ich muss gestehen, die Eintragungen sind ermüdend, eintönig und und und. Tut euch den Gefallen und bereitet eine kleine Datei, aus der ihr die immer wieder abgefragten Eingaben einfach per copy&paste übernehmen könnte. Dazu gehören Daten wie den Namen des Blogs, eure URL, die URL des News-Feeds, eine Beschreibung der Webseite und mehr in dieser Richtung, ihr werdet diese Daten immer und immer wieder gebrauchen. Ungefähr die Hälfte dieser Verzeichnisse nehmen eure Einträge nur auf, wenn ihr sie selbst verlinkt, das könnt ihr aber irgendwo in eurem Blog tun, im ersten Eintrag, in der Sidebar, im Footer, wo auch immer, auf der Startseite sollten sie nur erscheinen,  wenn ihr die Besucherstatistiken der Verzeichnisse benutzen wollt, oder Wert darauf legt in den Verzeichnislisten weit oben zu stehen, dann muss der Link in der Sidebar, dem Footer oder dem Header erscheinen (bezogen auf WordPress), denn diese Bereiche werden beim Zugriff auf die Indexseite angezeigt.

In Google einfach nach „blog verzeichnis“ suchen und ihr findet mehrere Seiten in denen ihr euch registrieren könnt. Haltet Abstand von Seiten die zu viel Informationen von euch wollen, eure Anschrift hat ein Online-Verzeichnis nicht zu interessieren, ebenfalls könnt ihr auf kostenpflichtige Seiten verzichten, es gibt mehr als genügend Seiten, die kostenlos sind.

Dies war Teil 1 der Reihe: Wie bekomme ich mehr Traffic für mein Blog? Schaut wieder vorbei, ich plane, wenn ich es schaffe, alle zwei Tage den nächsten Teil zu veröffentlichen. Im nächsten Teil geht es um SEO, SERP und Newsseiten.

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen