Willkommen in der „dritten“ Welt

Geahnt haben wir es ja schon lange, aber nun ist es bittere Gewissheit geworden, dank Hartz IV sind wir in der sogenannten dritten Welt angekommen und empfangen nun Hilfslieferungen. Die erste ist bereits eingegangen, Kaffe und Tee aus Kenia, fr Hartz IV Empfnger.

Wo soll das noch alles hinfhren? Wenn unsere Regierung sich noch ein wenig Mhe gibt, kommen vielleicht bald die Amerikaner und befreien uns erneut. Rosige Zeiten stehen uns ins Haus, ich seh es schon.