WM-Tickets mal anders

Wer hat es nicht gesehen? Anfang des Jahres versprach Harald Schmidt die eigens erstellte Babytasche „Unser Erstes“, sowie WM-Tickets, für alle Akademikerinnen, die sich nach seinem Aufruf, bis Ende des Jahres, schwängern lassen. In der gestrigen Sendung überbrachte er dann die Tasche an die erste „Entbundene“, allerdings ohne Ticket. Versprochen, aber nicht gehalten, rief er Sponsoren auf ihm Tickets zur Verfügung zu stellen, ausserdem kaufte er einem Gast zwei Tickets zum Preis 1.000,- €. Damit verstossen sowohl Schmidt als auch sein Gast gegen die Bestimmungen des OK. Gleich regt sich wieder die halbe Welt auf, viel Spass beim Lesen:

SPIEGEL Artikel

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen