Wohin soll die Reise des Ubuntu Software Centers gehen?

Ben Peter

Blogger, Hobbyfotograf, Early Adopter, Technikmessi, beruflich als IT-Security Consultant unterwegs, sowie seit vielen Jahren Linux Nutzer.

Das könnte Dich auch interessieren...

  • Öhm, wie kann ich denn unterdessen wieder das alte Softwarecenter nuzen? Gibts das noch?

  • “sudo apt-get install gnome-app-install” bringt dir die alte Hinzufügen/Entfernen Anwendung wieder, wenn du die meinst.

  • SImon

    Finde das neue Software-Center schon jetzt recht gut. Finde es angenehm schnell (z.B. Suche) und schön übersichtlich. Klar fehlen noch viele Funktionen, aber ich finde ein guter Start wurde gemacht. Würde mir an vielen Stellen noch mehr Sortierungs- und Anzeigemöglichkeiten wünschen, aber es ist ja alles noch "in der Mache" 😉

    Deutlich lieber als das alte "Software-Center" nutze ich es allemal.

  • praseodym

    Gerade nach ner Neuinstallation ist man mit dem app-install deutlich schneller. Erstmal nach "Beliebtheit" sortieren, dann das primär gewollte auswählen und Kaffee trinken. Einzeln mit dem Software-Center wie es jetzt ist wird man da wohl wahnsinnig (oder gibts ne geheime Funktion, die das Markieren [z. B. mit STRG?!] mehrerer Programme zulässt?). Die Entwicklung des SC wird aber interessant

  • Sammy

    Also ich finde das SC gut. Auch der Weg, wohin es sich entwickeln soll, gefällt mir. Ab 10.10 finde ich die Entwicklung allerdings nichtmehr so spannend, da dann Funktionen kommen, die mich nichtmehr so interessien.

    Ich finde es auch gut, dass Synaptic durch das SC "ersetzt" wird, so hat man dann auch alles an einem Platz.

    Ich habe vorher übrigens nie das "Hinzufügen/Entfernen" genutzt.

  • Gast

    sudo apt-get install gnome-app-install

    war der erste Befehl, den ich beim Update auf Karmic eingegeben habe. Warum kann Canonical nicht einfach mit Gnome zusammenabeiten und App-Install mit denen zusammen verbessern? Da gibt es bereits ein Bewertungssystem, da kann ich mehrere Anwendungen markieren und die werden dann in einem Schritt installiert und schneller ist es auch noch. Also warum nicht darauf aufbauen?

    Aber was reg' ich mich auf, Zusammenarbeit und OpenSource haben leider wesentlich weniger miteinander zu tun als man gemeinhin denkt…

  • SImon

    @Gast:

    Ich denke mal im Gnome-Umfeld sind weniger Leute dafür aufgeschlossen, kostenpflichtige (und wahrscheinlich auch closedsource)-Software ins ein "Software-Center" zu integrieren. Auch bei der Gestaltung des selbigen gibt es bestimmt große Unterschiede, auch was Programmiersprache etc. angeht. Deshalb versucht es Canonical mit einem eigenen Ansatz (wie sie es auch schon z.B. beim Notifier getan haben).

  • Commander

    Sorry, aber ich finde das Software-Center vom Interface her schrecklich.

    Auf der linken Seite zwei "Punkte" das wars, hab schon mokups von Leuten gesehen,

    welchen anscheinend das jetzige Aussehen auch nicht gefällt. Da ist meiner Meinung

    noch einiges zu tun…

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen