Xperia Play / Arc auf 2.3.3 updaten – auch mit offenem Bootloader

Noch letzte Woche sagt Sony Ericsson, dass das 2.3.3 Update nächste, also diese Woche, kommt und zack ist es da. (Nicht wie gewisse Firmen immer zwanzig Mal anpassen und es künstlich in die Länge ziehen.)

Xperia Arc & Play 2.3.3 update + root

So wurde gestern das 2.3.3 Update für die Zwei aktuellen SE Geräte (Xperia Play& Xperia Arc) veröffentlicht. Zwar ist der Changelog sehr klein, aber besser als nichts. Zumindest kann man nun GTalk mit Video nutzen, ohne die Systemfiles ändern zu müssen.

  • Akkuleistung
  • Allgemeine Stabilität des Systems
  • Wi-Fi stabilität
  • HD Video Aufnahmen Qualität (Xperia™ arc)
  • Reaktionsfähigkeit des Touchscreens wurde verbessert

Alle Geräte, welche noch einen geschlossenen Bootloader haben, sprich ihr Gerät nicht modifiziert haben, können das Update ganz einfach via SEUS (Sony Ericsson Update Service) oder den PC Companion erhalten. Alle anderen müssen einen etwas umständlicheren Weg gehen. Wir sind mal so nett und verraten euch wie 😉

Benötigt wird:

Habt ihr alles heruntergeladen, können wir nun mit dem Flash Prozess beginnen.

  1. Entpackt das FlashTool in einen beliebigen Ordner.
  2. Entpackt die .ftf Datei in den firmwares Ordner des FlashTool’s
  3. Macht euer Handy aus.
  4. Startet das FlasTool (X10FlashTool.exe)
  5. Klickt auf Flash – worauf sich ein Menü mit verfügbaren Firmwares öffnet.
  6. Wählt die geladene Firmware aus und klickt auf OK (Der Hacken „Wipe User Data“ ist NICHT vorhanden weil eure Daten NICHT gelöscht werden.)
  7. Beachtet nun das Log Fenster. Das Tool bereitet die Files vor (durch Entpacken der ftf)
  8. Ihr werdet nun durch ein neues Fenster aufgefordert euer Telefon auszuschalten (schon erledigt) und es mit gedrückter Zurück-Taste an den PC anzuschließen.
  9. Windows wird versuchen euer Gerät zu erkennen und notfalls zu installieren. (eventuell braucht ihr ja noch mal die Treiber)
  10. Sobald das Gerät erkannt wurde, startet sofort der Flashvorgang.
  11. Der Vorgang ist beendet wenn im Log etwa folgendes steht:
    INFO – Flashing finished.“
  12. Schaltet das Telefon noch nicht wieder an, falls ihr root rechte haben wollt – andernfalls seid ihr nun fertig.
  13. Öffnet die Kommandozeile (Windowstaste + R)
  14. Wechselt in euren „Android SDK“ Ordner (falls ihr die SDK als globalen Pfad habt, ist das nicht nötig) – dann könnt ihr in euer Verzeichnis zum heruntergeladenen system.img wechseln (z.B. cd C:\Downloads)
  15. Entpackt das system.img nach /AndroidSDK_Ordner/tools/ (falls ihr die SDK als globalen Pfad habt, ist das nicht nötig, da ihr ja schon im letzten Schritt zu eurer system.img gewechselt habt)
  16. Gebt nun den Befehl
    fastboot devices
    ein – es sollte etwa 123456789ABCDEG fastboot da stehen.
  17. Nun flashen wir das system.img mit dem Befehl
    fastboot flash system system.img
  18. Nun schließt ihr euer Gerät ab während ihr die Suche / Lupen Taste gedrückt haltet – es werden möglicherweise Treiber installiert und der Flashvorgang startet.
  19. Wenn der Prozess beendet ist, erhaltet ihr die Meldung Flash operation complete und ihr könnt euer Gerät wieder anschalten.
  20. Willkommen auf Android 2.3.3 + root

Aleksander Danilov

Gelernter Screen-Designer mit einer sarkastischen Ader und viel liebe zur Technik. Beschäftigt sich seit Jahren besonders mit Online-Games und entdeckte mit Android eine neue Leidenschaft.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Weitere Informationen

Schliessen